Fi­fa-Boss Blat­ter steht wohl vor der Su­s­pen­die­rung

Rheinische Post Goch - - SPORT -

ZÜ­RICH (sid) Die Ethik­kom­mis­si­on des Fuß­ball-Welt­ver­ban­des Fi­fa hat ei­ne 90-Ta­ge-Sper­re ge­gen Prä­si­dent Jo­seph S. Blat­ter be­an­tragt. Das be­stä­tig­te der Be­ra­ter des Schwei­zers. Die recht­spre­chen­de Kam­mer um Rich­ter Hans-Joa­chim Eckert muss nun über den An­trag ent­schei­den. Ei­ne Ent­schei­dung wird mor­gen er­war­tet.

Ge­gen Blat­ter wur­de in der Schweiz ein Straf­ver­fah­ren er­öff­net, der Vor­wurf lau­tet Un­treue. Die Er­mitt­ler wer­fen dem 79-Jäh­ri­gen den Ver­kauf von TV-Rech­ten für WMTur­nie­re zu Dum­ping-Prei­sen und ei­ne Mil­lio­nen-Zah­lung an Ue­faPrä­si­dent Mi­chel Pla­ti­ni vor. Bei ei­ner Sper­re müss­te Blat­ter sein Bü­ro im Haupt­quar­tier der Fi­fa in Zü­rich räu­men. Zu­dem wür­de ein Sta­di­on­ver­bot ge­gen ihn ver­hängt.

Der Schwei­zer hat­te be­kräf­tigt, bis zur Neu­wahl ei­nes Fi­fa-Prä­si­den­ten im Fe­bru­ar im Amt blei­ben zu wol­len: „Ich wer­de am 26. Fe­bru­ar 2016 auf­hö­ren. Dann ist de­fi­ni­tiv Schluss – aber kei­nen Tag frü­her“, sag­te er.

FO­TO: DPA

Jo­seph S. Blat­ter

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.