Grund­la­ge für die neue Steu­er­schät­zung

Rheinische Post Goch - - WIRTSCHAFT -

Herbst­gut­ach­ten Im Auf­trag der Bun­des­re­gie­rung er­stel­len die Wirt­schafts­for­schungs­in­sti­tu­te zwei Mal im Jahr ein ge­mein­sa­mes Gut­ach­ten zur Kon­junk­tur. Zur „Pro­jekt­grup­pe Ge­mein­schafts­dia­gno­se“ge­hö­ren das Deut­sche In­sti­tut für Wirt­schafts­for­schung (DIW) Berlin, das Leib­niz-In­sti­tut für Wirt­schafts­for­schung Hal­le (IWH), das Münch­ner Ifo-In­sti­tut für Wirt­schafts­for­schung und das Rhei­nisch-West­fä­li­sche In­sti­tut für Wirt­schafts­for­schung (RWI) Es­sen. Regierungsprognose Die Bun­des­re­gie­rung ori­en­tiert sich in der Re­gel an der In­sti­tuts­pro­gno­se. Wirt­schafts­mi­nis­ter Sig­mar Ga­b­ri­el (SPD) wird in Kür­ze ei­ne ei­ge­ne Vor­her­sa­ge vor­le­gen. Sie bil­det die Grund­la­ge für die Steu­er­schät­zung An­fang No­vem­ber. Da­von wie­der­um hän­gen die Haus­halts­plä­ne von Bund und Län­dern 2016 ab.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.