Knatsch­grün ist bio und to­tal schick

Rheinische Post Goch - - GRENZLAND POST - IN­GE SCHNETTLER

Dar­über soll­ten wir mal be­rich­ten? Sa­gen Sie es uns!

Bio ist so­was von in. Es ist schick ge­wor­den, mit knatsch­grü­nen Ge­trän­ken durch die Ge­gend zu lau­fen – und die auch noch zu trin­ken. Ki­wi ist drin, Spi­nat, Oran­ge, Ba­na­ne – und was sonst noch. Und was soll ich sa­gen? Schmeckt aus­ge­zeich­net. Ist aber ziem­lich teu­er. Kann man si­cher sel­ber ma­chen – ha­be ich mir ge­dacht.

Seit Wo­chen nun wird in mei­ner Kü­che Obst und Ge­mü­se in gro­ßen Men­gen ver­ar­bei­tet. Zeugs, das ich nie zu­vor ge­kauft hät­te, ge­hört jetzt un­be­dingt re­gel­mä­ßig auf den Ein­kaufs­zet­tel. Und dann wird ex­pe­ri­men­tiert. Obst, Ge­mü­se, Ker­ne, Eis, Jo­ghurt, Ho­nig, Flo­cken – al­les wan­dert in den neu­en Mi­xer. Das Ge­räusch, wenn al­les sich dreht, sich mit­ein­an­der ver­bin­det, ei­ne wun­der­schö­ne Kon­sis­tenz ent­steht – das ist sen­sa­tio­nell. Und ich wer­de im­mer mu­ti­ger. Zu­ge­ge­ben, nicht al­les passt zu al­lem. Aber das meis­te schmeckt.

Es gibt gro­ße Vor­tei­le: In mei­ner Kü­che ver­gam­melt kein Obst mehr, auch kein Ge­mü­se. Und: Ich le­be we­sent­lich ge­sün­der als vor­her. Und: Es ist to­tal schick, mit ei­nem gift­grü­nen Ge­tränk durch die Ge­gend zu lau­fen. Ha!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.