Will­kom­mens­fest für Flücht­lin­ge

Rheinische Post Goch - - ZUHAUSE IN GOCH UND UEDEM -

(RP) Schil­der mit der Auf­schrift „wel­co­me“und „Will­kom­men“wie­sen den Weg zu den Ue­de­mer Pfad­fin­dern. Die­se hat­ten ein klei­nes Will­kom­mens­fest für die Flücht­lin­ge or­ga­ni­siert, die es nach vie­len We­gen ins Schus­ter­städt­chen ver­schla­gen hat. Im Vor­feld hat­ten die Pfad­fin­der – mit­hil­fe der Ue­de­mer Grund­schü­ler – vie­le Spie­le, Puz­zle und Stoff­tie­re ge­sam­melt, um sie ge­mein­sam mit den Gäs­ten aus­zu­pro­bie­ren und an­schlie­ßend zu ver- schen­ken. Vie­le der in Uedem un­ter­ge­brach­ten Flücht­lin­ge folg­ten der Ein­la­dung der Pfad­fin­der und ver­brach­ten bei Kaf­fee, Spru­del und Waf­feln ei­nen schö­nen Nach­mit­tag mit Ge­sprä­chen, Ge­sell­schafts­spie­len und Fuß­ball­spie­len. Na­tür­lich durf­te auch ein gro­ßes La­ger­feu­er nicht feh­len, an dem ei­ni­ge der Gäs­te eben­so ihr Stock­brot dreh­ten wie die jun­gen Pfad­fin­der. Für al­le wa­ren es ein paar un­be­schwer­te St­un­den.

FO­TO: PRI­VAT

Die Ein­la­dung hat­ten die Ue­de­mer Pfad­fin­der aus­ge­spro­chen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.