Pfad­fin­der ru­fen zu Men­schen­ket­te auf

Rheinische Post Goch - - KREIS KLEVE – REGIONAL - VON DIRK MÖWIUS

Nach dem Brand­an­schlag: Ei­ne bun­te Ak­ti­on am Sonn­tag in Xan­ten soll ein Zei­chen ge­gen Frem­den­feind­lich­keit und In­to­le­ranz set­zen. Pfad­fin­der von wei­ten Tei­len des Nie­der­rheins mit von der Par­tie. Zug zur ge­plan­ten Un­ter­kunft.

NIE­DER­RHEIN Mit Ak­tio­nen und Be­kennt­nis­sen re­agiert Xan­ten auf den Brand­an­schlag auf die ge­plan­te Flücht­lings­un­ter­kunft. Am Mon­tag sa­ßen die Ver­tre­ter al­ler Rats­frak­tio­nen zu­sam­men, um ei­ne ge­mein­sa­me Er­klä­rung zu for­mu­lie­ren. Sie ver­ur­tei­len den An­schlag aufs Schärfs­te und be­to­nen: „Xan­ten und un­ser Ruf ha­ben Bes­se­res ver­dient.“Wäh­rend die Po­li­ti­ker noch ei­ne Ver­an­stal­tung an­kün­di­gen, auf der al­le Bür­ger auch ih­re Sor­gen in Sa­chen Asyl­be­wer­ber ar­ti­ku­lie­ren

„Frem­den­hass und In­to­le­ranz pas­sen nicht in un­ser Welt­bild als Pfad­fin­der“

Chris­toph Fro­mont

DPSG-Be­zirk Nie­der­rhein-Nord

sol­len, sind die Pfad­fin­der schon ei­nen Schritt wei­ter: Der DPSG-Be­zirk Nie­der­rhein-Nord ruft da­zu auf, am Sonn­tag, 11. Ok­to­ber, um 15 Uhr zum Markt­platz in Xan­ten zu kom­men und sich in mög­lichst bun­ter Klei­dung ei­ner Men­schen­ket­te ge­gen Frem­den­feind­lich­keit und In­to­le­ranz an­zu­schlie­ßen. Be­zirks­vor­sit­zen­der Chris­toph Fro­mont: „Wir wol­len zei­gen, dass der Nie­der­rhein bunt ist und dass die Mehr­heit der Be­völ­ke­rung da­hin­ter­steht.“

Un­ter­stützt wird die Ak­ti­on von ver­schie­de­nen Ju­gend­or­ga­ni­sa­tio­nen und der Sei­te www.flu­echt­lings­hil­fe-xan­ten.de. Chris­toph Fro­mont: „Nach­rich­ten von Über­grif­fen auf Asyl­be­wer­ber­un­ter­künf­te und ge­plan­te Un­ter­künf­te, Hass und Ge­walt ge­gen­über Ge­flüch­te­ten er­rei­chen uns seit Wo­chen. Sie be­trü­ben uns als Pfad­fin­der sehr. Frem­den­hass und In­to­le­ranz pas­sen nicht in un­ser Welt­bild als Pfad­fin­der. Als Pfad­fin­der ste­hen wir in be­son­de­rer Wei­se für Völ­ker­ver- stän­di­gung, Frie­den, Welt­of­fen­heit und To­le­ranz und set­zen uns gera­de für die schwächs­ten Glie­der un­se­rer Ge­sell­schaft un­er­müd­lich ein. Genau wie wir, ste­hen auch die meis­ten an­de­ren Men­schen in der Be­völ­ke­rung hin­ter die­sen Wer­ten.“

Der An­griff auf die ge­plan­te Un­ter­kunft im ehe­ma­li­gen För­der­zen­trum an der Jo­han­nes-Janssen-Stra­ße sei die „of­fe­ne und per­fi­de Zur­schau­stel­lung von Frem­den­feind­lich­keit“. Für den größ­ten Pfad­fin­der-Be­zirk im Bun­des­ge­biet sei es an der Zeit, jetzt ein kla­res Zei­chen ge­gen die­se kri­mi­nel­le Form der „Mei­nungs­äu­ße­rung“zu set­zen.

Der Be­zirk Nie­der­rhein-Nord lädt al­le Bür­ger ein, die eben­so den­ken und füh­len, am Sonn­tag um 15 Uhr zum Markt zu kom­men: In auf­fäl­lig bun­ter Klei­dung, viel­leicht auch mit bun­ten Schals oder Fah­nen, Schmuck und was im­mer ei­nem ein­fällt. Man will vom Markt aus zur ge­plan­ten Flücht­lings­un­ter­kunft zie­hen und dort ei­ne bun­te Men­schen­ket­te bil­den. Als blei­ben­des Zei­chen der nie­der­rhei­ni­schen Will­kom­mens­kul­tur sol­len dort bun­te Stoff­fet­zen von al­len mit­ge­bracht und an­ge­bracht wer­den.

Die sie­ben Frak­tio­nen und Grup­pen aus dem Xan­te­ner Rat be­to­nen, dass sie ge­schlos­sen an dem Be­schluss zur Nut­zung der frü­he­ren För­der­schu­le fest­hal­ten. Die Auf­nah­me und Un­ter­brin­gung von Asyl­su­chen­den sei ei­ne ge­setz­li­che Auf­ga­be, vor al­lem und zu­nächst aber hu­ma­ni­tä­re Pflicht.

Xan­ten zeich­ne sich durch gro­ße Hilfs­be­reit­schaft und star­kes eh­ren­amt­li­ches En­ga­ge­ment aus. Man über­se­he aber auch nicht, dass der ei­ne oder an­de­re Bür­ger Be­den­ken, Sor­gen oder so­gar Ängs­te hat. Das neh­me man ernst und wer­de ein Ohr für die­se Be­fürch­tun­gen ha­ben. Je­der Mit­bür­ger dür­fe sich dar­auf ver­las­sen, dass es den Po­li­ti­kern wich­tig und wert­voll ist, sei­ne Mei­nung zu hö­ren. Aus­kunft zur Ak­ti­on der Pfad­fin­der er­teilt Chris­toph Fro­mont in Sons­beck un­ter Tel.efon 01601514241 oder 02838 4379559, in­fo@dpsg-be­zir­knn.de. Grö­ße­re Grup­pen soll­ten sich an­mel­den.

Der Be­zirk Nie­der­rhein-Nord der Pfa­d­in­der ruft da­zu auf, am Sonn­tag um 15 Uhr zum Markt in Xan­ten zu kom­men und sich in mög­lichst bun­ter Klei­dung ei­ner Men­schen­ket­te ge­gen Frem­den­feind­lich­keit und In­to­le­ranz an­zu­schlie­ßen. Un­ser Ar­chiv­bild zeigt Pfad­fin­der bei der Aus­sen­dung des Frie­dens­lich­tes im Dom.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.