Kat­ze an der Lei­ne

Rheinische Post Goch - - GRENZLAND POST - MO­NI­KA KRIE­GEL

Das Ob­jekt am an­de­ren En­de der Lei­ne macht den gro­ßen Un­ter­schied. Und zwar troll­te sich tat­säch­lich ein aus­ge­wach­se­ner Stu­ben­ti­ger zwi­schen zwei ge­park­ten Au­tos. Die Hal­te­rin am an­de­ren En­des der Kor­del mit Brust­ge­schirr re­de­te be­hut­sam auf ein sü­ßes grau-wei­ßes Ku­schel­knäu­el ein.

Erst im Nach­hin­ein stell­te sich für die Be­trach­te­rin die Fra­ge: War­um gibt es ei­gent­lich kei­nen Lei­nenzwang für Stadt­kat­zen? War­um kei­ne Kat­zen­steu­er? Was ist, wenn die Kat­ze sich an­griffs­lus­tig zeigt? Wahr­schein­lich gab es ei­ne ein­fa­che Er­klä­rung.

Viel­leicht han­del­te es sich um die hilfs­be­rei­te Frau, die für ih­re Nach­barn in Ur­laub nicht nur die Blu­men goss, son­dern auch der Haus­kat­ze ein­fach ei­ne Na­se fri­sche Luft gönn­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.