20 Chef­trai­ner seit dem Bun­des­li­ga-Auf­stieg

Rheinische Post Goch - - SPORT -

Ei­ne Aus­wahl: Hen­nes Weis­wei­ler führ­te die Mönchengladbacher in die Bun­des­li­ga (1965), be­treu­te das Team in 340 Punkt­spie­len. Udo Lat­tek folg­te 1975, kam in 136 Par­ti­en auf ei­nen Punk­te­schnitt von 1,721 (Weis­wei­ler: 1,741). Jupp Heynckes hat­te bis 1987 in 272 Spie­len das sport­li­che Sa­gen, kam auf 1,603 Punk­te im Schnitt. Wolf Wer­ner ar­bei­tet ab 1987 als Chef­trai­ner. Er war der Ers­te nach 24 Jah­ren, der ent­las­sen wur­de. Horst Köp­pel ist der Ein­zi­ge, der sei­nen Ver­trag kom­plett er­fül­len konn­te. 2006 wur­de mit ihm nicht mehr ver­län­gert. Nor­bert Mei­er war mit elf Bun­des­li­ga­spie­len der Trai­ner mit der kür­zes­ten Halt­bar­keits­dau­er in Glad­bach. Jos Lu­hu­kay hat­te die schlech­tes­te Bi­lanz (0,591 Punk­te).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.