Ach du di­ckes Ei

Rheinische Post Goch - - SPORT - Ih­re Mei­nung? Schrei­ben Sie dem Au­tor: ko­lum­ne@rhei­ni­sche-post.de

Die nord­ame­ri­ka­ni­sche Pro­fi­li­ga NFL hat­te da so ei­nen Plan. Weil der hei­mi­sche Markt wei­test­ge­hend ab­ge­grast war, woll­te man mit dem Pro­dukt neue Kon­ti­nen­te er­schlie­ßen, um Foot­ball noch po­pu­lä­rer zu ma­chen. Und da es in Eu­ro­pa be­reits ganz be­son­ders vie­le Foot­ball-Sta­di­en gibt, war die Ent­schei­dung schnell ge­trof­fen. Der klei­ne Un­ter­schied zwi­schen Foot­ball und Fuß­ball fällt da nicht wei­ter ins Ge­wicht. Die NFL Eu­ro­pe war ein gi­gan­ti­sches Pro­jekt. In Düsseldorf (Rhein Fi­re), Frankfurt (Ga­la­xy), Berlin (Thun­der) und Ham­burg (Sea De­vils) jag­te man fort­an ei­nem Ei hin­ter­her. Ein tol­les Spek­ta­kel. Es rech­ne­te sich nur nicht. Im Ju­ni 2007 wur­de die hoch­de­fi­zi­tä­re Se­rie nach 15 Spiel­zei­ten ein­ge­stellt.

Die Sa­che mit dem Ei ist al­ler­dings noch im­mer nicht vom Tisch. Die NFL will künf­tig noch mehr Spie­le im Aus­land aus­tra­gen. Die Ei­g­ner stimm­ten da­für, Par­ti­en ne­ben En­g­land auch in Me­xi­ko, Ka­na­da und Deutsch­land durch­zu­füh­ren. Me­xi­ko, Ka­na­da, Deutsch­land – rein geo­gra­fisch schon to­tal nach­voll­zieh-

Die NFL möch­te mit Foot­ball ger­ne auch in Eu­ro­pa viel Geld ver­die­nen. Beim letz­ten An­lauf ist das Pro­jekt al­ler­dings mit ei­ner Plei­te zu En­de ge­gan­gen.

bar. „Wir den­ken, dass es Zeit ist, un­se­re in­ter­na­tio­na­le Se­rie in an­de­re Län­der zu ex­pan­die­ren und so­mit auf das wach­sen­de In­ter­es­se an un­se­rem Spiel nicht nur in En­g­land, son­dern auch an­ders­wo rund um den Glo­bus, zu re­agie­ren“, sagt Com­mis­sio­ner Ro­ger Goo­dell. In die­ser Sai­son wer­den drei NFL-Spie­le im Lon­do­ner Wem­bley-Sta­di­on aus­ge­tra­gen. Die NFL ist dort be­reits seit 2007 jähr­lich zu Gast. Von 2018 an sol­len Par­ti­en im neu­en Sta­di­on des Pre­mier-Le­ague-Clubs Tot­ten­ham Hot­spur fol­gen. Mark Wal­ler, NFL-Vi­ze­prä­si­dent für Mar­ke­ting, be­tont, dass man be­reits 2016 ein Match au­ßer­halb En­g­lands aus­tra­gen wol­le. Den Spiel­ort wird die Li­ga noch in die­sem Herbst be­kannt­ge­ben. Viel­leicht kommt bald schon ein ei­ge­nes Team da­zu.

Es ge­be zahl­rei­che deut­sche Städ­te, die In­ter­es­se an ei­nem sol­chen Spiel hät­ten, ver­kün­de­te die NFL. Min­des­tens so in­ter­es­siert dürf­ten ein paar ehe­ma­li­ge Fuß­ball­spie­ler die Nach­richt zur Kennt­nis ge­nom­men ha­ben. Denn viel­leicht bie­tet sich ih­nen so die Chan­ce auf ei­ne An­schluss­be­schäf­ti­gung. Der frü­he­re Ki­cker Man­fred Burg­smül­ler kick­te spä­ter noch ei­ne Wei­le er­folg­reich im eu­ro­päi­schen Ab­le­ger der NFL. Ma­rio Bas­ler wür­de ei­ne neue Her­aus­for­de­rung si­cher­lich nicht schre­cken. Schließ­lich ist der Kraft­und Zeit­auf­wand auf die­ser Po­si­ti­on ver­gleichs­wei­se über­schau­bar.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.