Klas­si­sche Tu­gen­den sind ge­fragt

Rheinische Post Goch - - SPORT LOKAL - VON CHRIS­TOPH JANSSEN

Fuß­ball-Be­zirks­li­ga: TSV Wa./Wa. – SGE Bedburg-Hau (mor­gen, 15 Uhr).

Nach den aus­ge­blie­be­nen Er­folg for­dert SGE-Coach Se­bas­ti­an Kaul für das mor­gi­ge Spiel beim TSV Wach­ten­donk/Wan­kum ei­ne Re­ak­ti­on sei­ner Mann­schaft. In den zu­rück­lie­gen­den Li­ga-Spie­len ha­be sei­ne Elf ih­re Stär­ken ver­lo­ren, gera­de beim 2:3 ge­gen Wal­beck ha­be es in vie­len Be­rei­chen ge­fehlt, wie Kaul aus­führt. „Ich war nicht mit un­se­rer Ein­stel­lung zu­frie­den. Wir müs­sen zu den Grund­la­gen zu­rück und wie­der lau­fen und kämp­fen. Vor al­lem das Zwei­kampf­ver­hal­ten und das schnel­le Um­schal­ten sind un­se­re Stär­ken, die müs­sen wir in den nächs­ten Spie­len zwin­gend wie­der an den Tag le­gen.“Mit ei­ner gu­ten Trai­nings­leis­tung ha­be die Mann­schaft un­ter der Wo­che schon auf die in­ten­si­ve Ana­ly­se des vor­he­ri­gen Spiel­tags re­agiert.

Die Has­sel­ter er­war­ten mor­gen Nach­mit­tag mit dem TSV Wa./Wa. ei­nen heim­star­ken Geg­ner, der mit drei Zäh­lern mehr als die SGE auf dem drei­zehn­ten Rang und da­mit nur knapp über dem Ta­bel­len­zehn­ten aus Bedburg-Hau steht. „Das ist kei­ne Über­mann­schaft, aber auch das wird kein Selbst­läu­fer. Wenn wir je­doch wie­der zu un­se­ren Stär­ken fin­den, bin ich zu­ver­sicht­lich, dass uns die Trend­wen­de ge­lingt.“

RP-FO­TO (AR­CHIV): KDS

Se­bas­ti­an Kaul, Spie­ler­trai­ner der SGE Bedburg-Bau.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.