„Blatt­i­nis“Zu­kunft ent­schei­det sich in we­ni­gen Wo­chen

Rheinische Post Goch - - SPORT -

ZÜ­RICH (sid) Der sus­pen­dier­te FifaBoss Jo­seph S. Blat­ter plant of­fen­kun­dig sei­ne Rück­kehr an die Spit­ze des Fuß­ball-Welt­ver­ban­des. „Ich bin ein Kämp­fer“, sag­te der 79-Jäh­ri­ge der Zei­tung „Schweiz am Sonn­tag“zu sei­ner Si­tua­ti­on und schloss da­mit ei­nen Rück­tritt vor der für den 26. Fe­bru­ar ge­plan­ten Wahl ei­nes Nach­fol­gers aus. Sei­ne Ver­ban­nung aus der Fi­fa-Zen­tra­le kom­men­tier­te Blat­ter trot­zig: „Mich kann man zer­stö­ren, aber mein Le­bens­werk kann man nicht zer­stö­ren.“Blat­ter ist we­gen des Ver­dachts auf Ver­stö­ße ge­gen den Fi­fa-Ethik­code zu­nächst bis ein­schließ­lich 5. Ja­nu­ar für al­le Tä­tig­kei­ten im Fuß­ball ge­sperrt. Die Sper­re kann durch die Kom­mis­si­on um 45 Ta­ge bis zum 20. Fe­bru­ar ver­län­gert wer­den. Ein Be­schluss über die Zu­kunft von Sepp Blat­ter und dem eben­falls sus­pen­dier­ten eu­ro­päi­schen Ver­bands­chef Mi­chel Pla­ti­ni soll be­reits in zwei bis drei Wo­chen vor­lie­gen.

In­for­ma­tio­nen der „Sonn­tags­Zei­tung“zu­fol­ge soll un­ter­des­sen die Dring­lich­keits­sit­zung der Fi­fa-Exe­ku­ti­ve für den 20. Ok­to­ber (Di­ens­tag) be­son­ders zur Ver­schie­bung der Wahl ei­nes neu­en Prä­si­den­ten ein­be­ru­fen wor­den sein. Dem­nach wür­den Blat­ter-Ver­bün­de­te hin­ter den Ku­lis­sen mit Hoch­druck dar­an ar­bei­ten, die Amts­zeit des Ver­bands­chefs noch­mals zu ver­län­gern. Auch der eng­li­sche Ver­bands­Chef Greg Dy­ke hat­te er­klärt, dass ei­ne Ver­schie­bung des Au­ßer­or­dent­li­chen Fi­fa-Kon­gres­ses nicht ganz aus­zu­schlie­ßen sei. Ein The­ma beim Kri­sen­tref­fen des Fi­fa-Vor­stands, dem auch Prä­si­dent Wolf­gang Niers­bach vom Deut­schen Fuß­ball-Bund (DFB) an­ge­hört, soll auch die Per­so­na­lie Is­sa Ha­ya­tou (Ka­me­run) sein. An der Kom­pe­tenz des Fi­fa-In­te­rims­prä­si­den­ten be­ste­hen er­heb­li­che Zwei­fel.

FO­TO: AP

Macht­men­schen: Mi­chel Pla­ti­ni (links) und Sepp Blat­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.