Zü­ge fah­ren wie­der über Es­sen

Rheinische Post Goch - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

MÜL­HEIM/RUHR (emy) Die Aus­wir­kun­gen des Stell­werks­brands in Mül­heim an der Ruhr hal­ten Bahn­fah­rer und Pend­ler wei­ter­hin in Atem. Mehr als ei­ne Wo­che, nach­dem aus bis­lang un­ge­klär­ter Ur­sa­che die Re­lais­sta­ti­on im Stadt­teil Styrum ge­brannt und den S-Bah­nund Fern­ver­kehr im Ruhr­ge­biet fast zum Er­lie­gen ge­bracht hat­te, steht noch im­mer nicht fest, wann sich der Be­trieb wie­der nor­ma­li­siert. Die Rou­te gilt als ei­ne der meist­be­fah­re­nen Bahn­stre­cken der Welt.

Seit Frei­tag aber fah­ren im­mer­hin ei­ni­ge Re­gio­nal­bah­nen wie­der den Es­se­ner Haupt­bahn­hof an. Auch der ICE 10, der zwi­schen Köln und Berlin ver­kehrt, nimmt wie­der die üb­li­che Rou­te über Es­sen und Bochum, al­ler­dings mit Ver­spä­tun­gen von bis zu 15 Mi­nu­ten in bei­den Rich­tun­gen. An­de­re Zü­ge des Fern­ver­kehrs wer­den wei­ter­hin um­ge­lei­tet.

Der Re­gio­nal­ex­press (RE) 11 ist ei­ne von zwei Re­gio­nal­bah­nen, die wie­der plan­mä­ßig ver­keh­ren. Der RE 11 fährt von Hamm aus über Dort­mund, Bochum, Es­sen, Duis­burg und Kre­feld nach Mön­chen­glad­bach. Eben­falls nicht mehr von der Sper­rung be­trof­fen ist laut Aus­sa­ge ei­nes Bahn­spre­chers die Li­nie S 2 zwi­schen Dort­mund und Duis­burg.

Der RE 1 ab Aa­chen en­det der­zeit vor­zei­tig in Hamm. Von dort aus müs­sen die Rei­sen­den zur Wei­ter­fahrt nach Pa­der­born in die Eu­ro­bahn um­stei­gen.

Der RE 6 und der RE 2, die nor­ma­ler­wei­se über Mül­heim und Es­sen ver­keh­ren, wer­den über Es­sen-Al­ten­es­sen um­ge­lei­tet. Die der­zei­ti­ge Rou­te des RE 6 führt da­mit zwi­schen Duis­burg und Dort­mund über Es­sen–Al­ten­es­sen, Gel­sen­kir­chen und Her­ne oh­ne Halt in Mül­heim, Es­sen, Wat­ten­scheid und Bochum. Der RE 2 hält nach sei­nem Start in Gel­sen­kir­chen in Es­sen–Al­ten­es­sen und en­det plan­mä­ßig in Duis­burg.

Die S-Bahn S 1 ver­kehrt seit ges­tern zwi­schen So­lin­gen und Duis­burg so­wie Es­sen und Dort­mund fahr­plan­mä­ßig al­le 20 Mi­nu­ten. Zwi­schen Duis­burg und Es­sen hat die Bahn ei­nen Pen­del­ver­kehr im 30-Mi­nu­ten-Takt ein­ge­rich­tet.

Die S 3 ab Hat­tin­gen fährt nur bis Es­sen. Von dort geht es mit dem Bus wei­ter bis Ober­hau­sen.

Wie der Bahn­spre­cher be­rich­tet, sind Fach­leu­te noch im­mer da­bei, den Scha­den in dem Mül­hei­mer Stell­werk zu be­gut­ach­ten. „Wir wis­sen nicht, wie lan­ge die Re­pa­ra­tur dau­ern wird“, sagt er. Da­zu kön­ne es frü­hes­tens ab Don­ners­tag neue In­for­ma­tio­nen ge­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.