Mi­nis­te­ri­um warnt vor neu­er Be­trugs­ma­sche

Rheinische Post Goch - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

DÜSSELDORF (dpa) Mit ma­ni­pu­lier­ten Te­le­fon­num­mern auf dem Dis­play er­we­cken Kri­mi­nel­le den An­schein, von ei­ner Be­hör­de an­zu­ru­fen und in de­ren Auf­trag Kon­to­da­ten oder Geld­zah­lun­gen ein­zu­for­dern. Die neue Te­le­fon­ma­sche nennt sich „Call ID Spoo­fing“(et­wa „Schwin­del mit der An­ru­fer-Num­mer“), er­klär­te das In­nen­mi­nis­te­ri­um auf ei­ne FDP-An­fra­ge hin. „Ge­rich­te, Be­hör­den, Ban­ken und die Po­li­zei er­war­ten kei­ne Geld­zah­lun­gen auf­grund ei­ge­ner te­le­fo­ni­scher An­fra­ge.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.