Vom Wert der Frei­heit

Rheinische Post Goch - - FERNSEHEN -

In dem Po­litthril­ler „Un­term Ra­dar“wird die deut­sche Si­cher­heits­po­li­tik ins Vi­sier ge­nom­men.

BERLIN (dpa) Bom­ben­alarm in Berlin – ein her­ren­lo­ser ro­ter Rei­se­kof­fer steht vor der Ge­dächt­nis­kir­che, ein Ent­schär­fungs­trupp sperrt al­les ab und zer­stört den Kof­fer. Fehl­alarm, der In­halt war harm­los. All­tag für die Po­li­zei in Berlin.

We­nig spä­ter wird es lei­der blu­ti­ger Ernst: Ein Li­ni­en­bus ex­plo­diert am Gen­dar­men­markt, bei dem An­schlag kom­men sie­ben Men­schen ums Le­ben, 40 Per­so­nen wer­den schwer ver­letzt. Die bei­den BKAFahn­der Hein­rich Buch (Hei­no Ferch) und Richard Kö­nig (Fa­bi­an Hin­richs) las­sen dar­auf­hin die Woh­nung der Rich­te­rin El­ke See­berg (Christiane Paul) stür­men und die schla­fen­de Frau bru­tal fest­neh­men. Grund: Ih­re Toch­ter Ma­rie (Linn Reus­se), ei­ne Stu­den­tin der Is­lam­wis­sen­schaf­ten und an­ge­hen­de Jour­na­lis­tin, wird ver­däch­tigt, ge­mein­sam mit ih­rem ma­rok­ka­ni­schen Freund an dem An­schlag be­tei­ligt ge­we­sen zu sein. El­ke See­berg be­teu­ert, dass sie und ih­re Toch­ter un­schul­dig sind. Mit Hil­fe ih­rer Freun­din Ul­la (In­ka Fried­rich) und des Jour­na­lis­ten Tom Hens­kind (Mat­thi­as Matsch­ke) be­ginnt sie, nach ih­rer ver­schwun­de­nen Toch­ter zu su­chen. All­mäh­lich kommt die bit­te­re Wahr­heit ans Licht.

Der Film zeigt klar, wie weit Be­hör­den und Er­mitt­ler ge­hen kön­nen, wenn es um die Über­wa­chung von Bür­gern geht. „Un­term Ra­dar“ist ein Fach­aus­druck und meint: Bei der Wahr­heits­fin­dung dür­fen al­le (Rechts-)Mit­tel aus­ge­schöpft wer- den: Ka­me­ras hal­ten fest, wo ein Ver­däch­ti­ger sich auf­ge­hal­ten hat; Te­le­fon- und Bank­ver­bin­dun­gen tun ihr Üb­ri­ges. Dar­über hin­aus ma­chen Re­gis­seur El­mar Fi­scher und Au­to­rin Hen­ri­et­te Bueg­ger klar, dass es bei al­lem auch um per­sön­li­che Be­zie­hun­gen geht und dar­um, in­wie­weit ei­ne Mut­ter zu ih­rer Toch­ter ste­hen kann, von der sie bei wei­tem nicht al­les weiß.

Der Film ist ein Bei­trag mit ge­sell­schafts­po­li­ti­scher Re­le­vanz, der Fra­gen auf­wirft und auf­for­dert, sich ih­nen zu stel­len. „Das ist doch die Chan­ce, die wir mit sol­chen Fil­men ha­ben: Wir ver­füh­ren Men­schen, sich auf an­de­re Mi­lieus, span­nen­de Fi­gu­ren und frem­de Sicht­wei­sen ein­zu­las­sen, und brin­gen so den Kopf zum Ar­bei­ten“, sag­te Fi­scher zu sei­nem Film. „Wenn das ge­lingt, dann freut mich das, und ich weiß, war­um ich die­sen Job ma­che.“

„Un­term Ra­dar“, ARD, 20.15 Uhr

FO­TO: WDR

Auf der Su­che nach der Wahr­heit kreu­zen sich El­ke See­bergs (Christiane Paul) We­ge mit de­nen des BKA-Be­am­ten Hein­rich Buch (Hei­no Ferch).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.