„Mitt­wochs­aka­de­mie“an der Hoch­schu­le Rhein-Waal

Rheinische Post Goch - - KREIS KLEVE – REGIONAL -

KREIS KLE­VE (RP) Gen­der, un­ser so­zia­les Ge­schlecht, ist über­all ge­gen­wär­tig. Ge­schlech­ter­rol­len prä­gen das So­zi­al­le­ben, von den ba­na­len Prak­ti­ken des all­täg­li­chen Le­bens bis zu den Ak­ti­vi­tä­ten der Ak­teu­rin­nen Ak­teu­re in Wirt­schaft und Po­li­tik. Ex­per­tin­nen und Ex­per­ten ana­ly­sie­ren und dis­ku­tie­ren die­se Prak­ti­ken in Gen­der­theo­ri­en. In der Pra­xis fin­den wir häu­fig ei­ne gro­ße Kluft zwi­schen Theo­rie und Pra­xis.

In der ak­tu­el­len Vor­trags­rei­he der Mitt­wochs­aka­de­mie prä­sen­tie­ren die Re­fe­ren­tin­nen und Re­fe­ren­ten For­schungs­er­geb­nis­se und Pra­xis­ana­ly­sen und schla­gen ei­ne Brü­cke zwi­schen Theo­rie und Pra­xis. Die Vor­trags­rei­he bil­det ei­ne Brei­te von The­men aus Gen­der­dis­kur­sen und Gen­der­pra­xen ab. Die Fa­kul­tät Ge­sell­schaft und Öko­no­mie der Hoch­schu­le Rhein-Waal möch­te mit der Vor­trags­rei­he und ih­rem the­ma­ti­schen Schwer­punkt Stu­die­ren­de, Leh­ren­de und die in­ter­es­sier­te Öf­fent­lich­keit zu ei­ner ge­mein­sa­men Re­fle­xi­on über ge­sell­schafts­re­le­van­te Fra­gen zum The­ma „Gen­der“an­re­gen. Die Fa­kul­tät lädt herz­lich zu den Ver­an­stal­tun­gen je­weils um 18 Uhr auf dem Cam­pus Kle­ve, Ma­rie-Cu­rie-Str. 1, Ge­bäu­de 1 (Hör­saal­zen­trum), ein. Die Teil­nah­me ist kos­ten­los und steht al­len In­ter­es­sier­ten of­fen. Ei­ne An­mel­dung ist nicht er­for­der­lich.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen sind in dem an­ge­füg­ten Fly­er oder on­line un­ter www.hoch­schu­le-rheinwaal.de zu fin­den.

Vor­trä­ge: 21. Ok­to­ber: „Krieg und Ge­schlecht, Gen­der­per­spek­ti­ven auf den Krieg, mi­li­tä­ri­sche Aus­ein­an­der­set­zun­gen, be­waff­ne­te Kon­flik­te und Frie­den“, Prof. Dr. Eva Hin­ter­hu­ber, Pro­fes­so­rin für So­zio­lo­gie mit dem Schwer­punkt Gen­der­for­schung.

28. Ok­to­ber: „Prä­ven­ti­on von Rechts­ex­tre­mis­mus aus Per­spek­ti­ve von Ge­schlecht“, Dr. Hei­ke Rad­van, Re­fe­ren­tin im Be­reich „Ar­beit ge­gen An­ti­se­mi­tis­mus“; Fach­stel­le Gen­der und Rechts­ex­tre­mis­mus.

4. No­vem­ber: „Gen­der in der Schu­le: Ge­schlech­ter­sen­si­ble För­de­rung im MINT-Un­ter­richt“, Prof. Dr. An­ge­la Hei­ne, Pro­fes­so­rin für Psy­cho­lo­gie mit dem Schwer­punkt päd­ago­gi­sche Psy­cho­lo­gie und Ver­hal­tens­for­schung.

25. No­vem­ber: „Al­les Gen­der oder was? Die Teil­ha­be von Mi­gran­tin­nen und Mi­gran­ten an Ar­beit und Ge­sell­schaft in Deutsch­land aus der Per­spek­ti­ve der Gen­der und Di­ver­si­ty Stu­dies“, Prof. Dr. In­grid Jungwirth, Pro­fes­so­rin für So­zi­al­wis­sen­schaf­ten mit dem Schwer­punkt Di­ver­si­tät und In­klu­si­on•

9. De­zem­ber: „Spiel­theo­rie und Gen­der. Re­le­vanz von Ge­schlech­ter­fra­gen in der öko­no­mi­schen Ver­hal­tens­for­schung“, Prof. Dr. Tho­mas Pitz, Pro­fes­sor für Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten mit dem Schwer­punkt Spiel­theo­rie.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.