REGIERUNGSPROGNOSE

Rheinische Post Goch - - WIRTSCHAFT -

BERLIN (mar) Trotz der zu­letzt schwä­che­ren Kon­junk­tur­si­gna­le bleibt die Bun­des­re­gie­rung op­ti­mis­tisch. Sie er­war­tet für 2015 ein Wachs­tum von 1,7 und für 2016 von 1,8 Pro­zent ge­gen­über dem Vor­jahr, er­klär­te Wirt­schafts­mi­nis­ter Sig­mar Ga­b­ri­el (SPD) ges­tern in Berlin. Er kor­ri­gier­te da­mit die bis­he­ri­ge Pro­gno­se für 2015 leicht um 0,1 Pro­zent­punkt nach un­ten. Die Vor­her­sa­ge für 2016 ließ er un­ver­än­dert. Ge­tra­gen wer­de die Kon­junk­tur vom star­ken pri­va­ten Kon­sum. Die Zahl der Er­werbs­tä­ti­gen stei­ge 2016 auf 43,3 Mil­lio­nen, die ver­füg­ba­ren Ein­kom­men um 2,6 Pro­zent ge­gen­über dem Vor­jahr. In­fol­ge des Flücht­lings­zu­zugs er­hö­he sich die Ar­beits­lo­sen­zahl 2016 um 60.000.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.