HP la­gert bis zu 1500 Stel­len in Deutsch­land aus

Rheinische Post Goch - - WIRTSCHAFT -

BÖ­BLIN­GEN (dpa) Der Com­pu­terRie­se Hew­lett-Pa­ckard (HP) will in Deutsch­land bis zu 1500 Stel­len an an­de­re IT-Di­enst­leis­ter aus­la­gern. Be­trof­fen sei der Be­reich En­ter­pri­se Ser­vices in Deutsch­land, der sich mit IT-Out­sour­cing, Be­ra­tung und dem IT-Pro­jekt­ge­schäft be­fasst, be­stä­tig­te ein Fir­men­spre­cher. Der Kon­zern hat ges­tern die Mit­ar­bei­ter über die Plä­ne in­for­miert. Sie sol­len bis zum 1. Ju­li 2016 um­ge­setzt wer­den. HP wol­le mit an­de­ren Fir­men ei­nen Lie­fer­ver­bund für Out­sour­cing grün­den, um fle­xi­bler auf Kun­den­wün­sche re­agie­ren zu kön­nen. Mit wel­chen Fir­men der Kon­zern zu­sam­men­ar­bei­ten wird und wie die Aus­la­ge­rung aus­sieht, sei noch nicht ent­schie­den. Ein Spre­cher der IG Me­tall kri­ti­sier­te das Vor­ge­hen. „Das ist ein fal­sches Si­gnal in den Markt und für die Be­schäf­tig­ten“, sag­te er. Bun­des­weit be­schäf­tigt HP noch et­wa 9000 Mit­ar­bei­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.