Rund ei­ne Mil­li­on Eu­ro für Fas­sa­den­sa­nie­rung am Schul­zen­trum

Rheinische Post Goch - - GRENZLAND POST - VON SE­BAS­TI­AN LAT­ZEL

För­der­mit­tel des Bun­des in Hö­he von 931 000 Eu­ro sol­len in den nächs­ten bei­den Jah­ren auch in die neue Ge­samt­schu­le in­ves­tiert wer­den. Po­li­tik muss noch zu­stim­men.

GOCH/KEVE­LA­ER In die­sen Ta­gen ist der För­der­be­scheid in Keve­la­er ein­ge­gan­gen. Genau 931 000 Eu­ro be­kommt die Stadt aus den Mit­teln des In­ves­ti­ti­ons­pa­kets des Bun­des für fi­nanz­schwa­che Kom­mu­nen. „Die Kom­mu­nen er­hal­ten da­mit Mit­tel für drin­gend er­for­der­li­che Sa­nie­rungs­maß­nah­men und In­ves­ti­tio­nen in ih­re In­fra­struk­tur wie Kran­ken­häu­ser, Ki­tas oder Schu­len“, heißt es von der Be­zirks­re­gie­rung Düsseldorf.

Die Mit­tel kön­nen un­ter an­de­rem auch zur en­er­ge­ti­schen Sa­nie­rung ver­wen­det wer­den. Eben das soll wohl auch in Keve­la­er mit dem Geld pas­sie­ren, wie Käm­me­rer Ralf Pü- pli­chui­sen er­läu­tert. „Ge­plant ist, dass wir die För­der­mit­tel für die lau­fen­de Sa­nie­rung der Fas­sa­de am Schul­zen­trum ver­wen­den“, be­rich­tet er. Die­se Ar­bei­ten lau­fen be­reits, be­ab­sich­tigt ist, die Ge­samt­sum­me von 931 000 Eu­ro auf zwei Jah­re zu ver­tei­len. Da­mit könn­te es im kom­men­den Jahr 405 000 Eu­ro ge­ben und 2017 dann wei­te­re 526 000 Eu­ro. Hin­zu kä­men noch 45 000 und 52 000 Eu­ro aus ei­ge­nen Mit­teln der Stadt. Denn vor­ge­schrie­ben ist, dass je­de Kom­mu­ne ei­nen Ei­gen­an­teil von zehn Pro­zent ein­brin­gen muss.

Am Schul­zen­trum läuft be­reits die Sa­nie­rung der Fas­sa­de. Fens­ter wer­den er­neu­ert, die Wän­de ge­dämmt, um die Schu­len auf den neus­ten en­er­ge­ti­schen Stand zu brin­gen. Am Schul­zen­trum sind das Gym­na­si­um, die Haupt- und die Re­al­schu­le, die bei­de aus­lau­fen, so­wie die neue Ge­samt­schu­le un­ter­ge­bracht.

„Wir hal­ten es für sinn­voll, die För­der­mit­tel in be­reits lau­fen­de Maß­nah­men zu in­ves­tie­ren, um da­durch dann ent­spre­chend die Kre- dit­auf­nah­men re­du­zie­ren zu kön­nen“, sagt der Käm­me­rer. Noch ist die Ver­wen­dung der Gel­der nur ein Vor­schlag der Käm­me­rei. Die end­gül­ti­ge Ent­schei­dung fällt der Rat im Zu­ge der Haus­halts­be­ra­tun­gen. „Wir ha­ben die Mit­tel jetzt erst ein­mal für die Fas­sa­den­sa­nie­rung in den Haus­halt ein­ge­stellt“, sagt Pü­pli­chui­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.