Ma­ter­bor­ner Fuß­bal­ler ge­hen auf Flücht­lin­ge zu

Rheinische Post Goch - - SPORT LOKAL -

Fuß­ball­tur­nier in der Diet­mar-Mül­ler-Sport­hal­le am Sams­tag, 7. No­vem­ber, ab 10 Uhr. Spon­so­ren sind will­kom­men.

(RP) Un­ter dem Mot­to „Auch Sieg­fried Ma­ter­born heißt die Flücht­lin­ge will­kom­men“ha­ben sich vier Ju­gend­trai­ner des SV Sieg­fried Ma­ter­born zu­sam­men­ge­schlos­sen, um in der ak­tu­el­len Si­tua­ti­on ak­tiv zu wer­den. Wenn am Sams­tag, 7. No­vem­ber, ab 10 Uhr in der Diet­mar-Mül­ler-Drei­fach­turn­hal­le in Bed­bur­gHau Fuß­ball ge­spielt wird, dann wird dies ein be­son­de­res Tur­nier sein. Sechs Mann­schaf­ten, die von den Flücht­lin­gen zu­sam­men­ge­stellt wer­den, so­wie zwei hie­si­ge Teams spie­len dann zwar auch um To­re, Punk­te und Plat­zie­run­gen, doch ist dies an die­sem Tag si­cher nicht die Haupt­sa­che.

„Es soll ein High­light sein, ei­ne schö­ne Maß­nah­me, um in­te­gra­tiv tä­tig zu wer­den“, äu­ßert sich JanPhil­ipp Janssen, Trai­ner der D1-Ju­gend­mann­schaft, zu dem Pro­jekt, das über sei­ne Idee ins Rol­len ge­kom­men ist. Janssen, der schon bei an­de­ren Pro­jek­ten mit Flücht­lin­gen ak­tiv ist, ist sich si­cher, dass sein Ver­ein auch der rich­ti­ge Trä­ger die­ser Maß­nah­me ist. „Ma­ter­born ist eh schon ein bun­ter Ver­ein in Kle­ve, bei dem vie­le Na­tio­nen zu­sam­men kom­men“.

Di­lek Öz­den, ei­ner der Trai­ner der schwarz-gel­ben A-Ju­gend­li­chen, er- gänzt: „Fuß­ball ver­bin­det. Die Haut­far­be ist egal. Wir hof­fen auf po­si­ti­ve Ef­fek­te für die Flücht­lin­ge aus den ver­schie­de­nen Län­dern.“Die ers­ten Rück­mel­dun­gen, die die Ver­ant­wort­li­chen bei Be­su­chen in den Flücht­lings­un­ter­künf­ten er­hal­ten ha­ben, sind po­si­tiv. Bis­her ki­cken ei­ni­ge Flücht­lin­ge schon auf ei­nem klei­nen Platz an der Sta­di­on­stra­ße und auch in der al­ten Ma- ter­bor­ner Haupt­schu­le, dies aber un­re­gel­mä­ßig und dann un­ter sich.

„Wir sind uns si­cher, dass sich vie­le jetzt schon auf das Be­ne­fiz-Tur­nier freu­en. Auch wenn wir wis­sen, dass die Flücht­lin­ge, die wir an­ge­spro­chen ha­ben, zu dem Zeit­punkt viel­leicht nicht mehr in Kle­ve woh­nen. Dann wer­den si­cher an­de­re teil­neh­men“, ist Se­zer Ke­zer über­zeugt, der die Ma­ter­bor­ner E1 trai- niert. „Der Kon­takt zwi­schen den Flücht­lin­gen und der ein­hei­mi­schen Be­völ­ke­rung ist noch nicht be­son­ders in­ten­siv. In­te­gra­ti­on fin­det von bei­den Sei­ten aus statt. Wir möch­ten da­zu ei­nen Bei­trag leis­ten“, so Ke­zer wei­ter.

Das Rah­men­pro­gramm wird durch vie­le Hel­fer aus Rei­hen des SV Sieg­fried un­ter­stützt und be­glei­tet. „Wir hof­fen, dass das Tur­nier durch die Be­völ­ke­rung an­ge­nom­men wird und vie­le Men­schen auch im Rah­men die­ser Ver­an­stal­tung die Flücht­lin­ge will­kom­men hei­ßen“, sagt Yük­sel Tay­lan, ein wei­te­rer Or­ga­ni­sa­ti­or und an­sons­ten bei den Ma­ter­bor­nern im Be­reich der Bund C-Ju­gend ak­tiv. Die Ein­nah­men, die an die­sem Tag aus Spen­den so­wie dem Ver­kauf von Es­sen und Ge­trän­ken ein­ge­hen, kom­men den Flücht­lin­gen zu­gu­te.

Im An­schluss an das Tur­nier wird mit den Flücht­lin­gen be­spro­chen, für wel­che Pro­jek­te das Geld am sinn­volls­ten ein­ge­setzt wer­den kann. Für das Tur­nier selbst ist vor al­lem die Aus­stat­tung mit Hal­len­schu­hen und Tri­kots wich­tig. Hier er­hofft man sich die Un­ter­stüt­zung über Spon­so­ren. Das Pro­jekt läuft, und in Ma­ter­born ist man sich si­cher, dass ein gu­ter Weg ge­fun­den wur­de, das Zu­sam­men­le­ben „zwi­schen alt und neu“durch die­se Ak­ti­on zu ver­bes­sern.

Wer an der Ak­ti­on der Ma­ter­bor­ner Ge­fal­len ge­fun­den hat und sich als Spon­sor be­tei­li­gen möch­te, kann dies ger­ne ma­chen und mel­det sich bit­te bei Jan-Phil­ipp Janssen un­ter E-Mail j.p.janssen@web.de. Nicht nur die Ma­ter­bor­ner Ki­cker wer­den es dan­ken.

FO­TO: PRI­VAT

Das Or­ga­ni­sa­ti­ons­team um Yük­sel Tay­lan, Di­lek Öz­den, Jan-Phil­ipp Janssen und Se­zer Ke­zer (v.l.).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.