LINKS AUSSEN

Rheinische Post Goch - - VORDERSEITE -

Wäh­rend ei­ner lan­gen Bahn-Fahrt le­sen laut ei­ner Stu­die 46 Pro­zent der Rei­sen­den ger­ne. 31 Pro­zent nut­zen ihr Smart­pho­ne, 20 Pro­zent schla­fen und je 13 Pro­zent un­ter­hal­ten sich mit frem­den Rei­sen­den oder su­chen nach Flir­tPart­nern (Mehr­fach­nen­nun­gen mög­lich). Nicht öf­fent­lich ge­macht wur­den wei­te­re Er­geb­nis­se: So täu­schen 60 Pro­zent vor, kon­zen­triert zu le­sen, weil sie von auf­dring­li­chen Mi­t­rei­sen­den an­ge­flir­tet wer­den. 70 Pro­zent ren­nen flu­chend durch den Zug auf der Su­che nach Steck­do­sen, weil ihr Smart­pho­ne leer ist. Und 75 Pro­zent stel­len sich mit ge­schlos­se­nen Au­gen vor, wie sie sich im Bor­d­re­stau­rant mit den frem­den Mi­t­rei­sen­den schla­gen, die ih­nen ein Ge­spräch auf­zwin­gen. nic

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.