5500 US-Sol­da­ten sol­len in Af­gha­nis­tan blei­ben

Rheinische Post Goch - - VORDERSEITE -

WASHINGTON (dpa) Die USA rü­cken von ih­rer bis­he­ri­gen Stra­te­gie ab und stop­pen den Ab­zug ei­ge­ner Trup­pen aus Af­gha­nis­tan. US-Prä­si­dent Ba­rack Oba­ma sag­te ges­tern: „Die Si­cher­heits­la­ge bleibt fra­gil, und an ei­ni­gen Or­ten droht ei­ne Ver­schlech­te­rung.“Bun­des­ver­tei­di­gungs­mi­nis­te­rin Ur­su­la von der Ley­en (CDU) und die Na­to be­grüß­ten die Ent­schei­dung. 9800 US-Sol­da­ten blei­ben bis En­de 2016 im Land. Dar­über hin­aus sol­len 5500 Mann über das En­de der 2017 aus­lau­fen­den Amts­zeit Oba­mas hin­aus in Af­gha­nis­tan blei­ben. “Ich wer­de nicht er­lau­ben, dass Af­gha­nis­tan als si­che­rer Zufluchts­ort für Ter­ro­ris­ten be­nutzt wird“, sag­te Oba­ma.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.