Bil­fin­ger baut nach 500 Mil­lio­nen Eu­ro Ver­lust kräf­tig um

Rheinische Post Goch - - WIRTSCHAFT -

MANN­HEIM (dpa) Der kri­seln­de Bau­und Di­enst­leis­tungs­kon­zern Bil­fin­ger will mit ei­nem har­ten Um­bau das Ru­der her­um­rei­ßen. Auf dem Prüf­stand ste­hen Ge­schäf­te mit ei­nem Leis­tungs­vo­lu­men von et­wa ei­ner Mil­li­ar­de Eu­ro, kün­dig­te Vor­stands­chef Per Ut­ne­gaard an. Bis hin zum Ver­kauf sei­en al­le Op­tio­nen mög­lich. Künf­tig will sich der Kon­zern auf In­dus­trie- und Im­mo­bi­li­en­dienst­leis­tun­gen vor al­lem in Eu­ro­pa kon­zen­trie­ren. Da­mit will Ut­ne­gaard das Un­ter­neh­men von 2017 an wie­der auf ei­nen nach­hal­ti­gen Wachs­tums­kurs brin­gen. Zu­letzt war es für Bil­fin­ger steil berg­ab ge­gan­gen. In­ner­halb ei­nes Jah­res gab es sechs Ge­winn­war­nun­gen. Für das ge­sam­te Jahr rech­net Fi­nanz­vor­stand Axel Salz­mann mit ei­nem Ver­lust von et­wa 500 Mil­lio­nen Eu­ro im Kon­zern. Kon­kre­te Zie­le für 2016 so­wie wei­te­re Um­bau-Maß­nah­men will Bil­fin­ger im Früh­jahr be­kannt­ge­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.