Zwetsch­gen­ku­chen

Rheinische Post Goch - - ALLE MÖGEN’S SCHARF -

Ein Re­zept von Ve­ro­ni­ka Schil­lings

Zu­ta­ten: 20 Zwetsch­gen, Zimt­stan­ge, Anis­stern, 300 g fei­ner Zu­cker, 60 ml Oli­ven­öl, 4 Eier, 100 ml Milch, 1 Päck­chen Va­nil­le­zu­cker, ½ Päck­chen Back­pul­ver, 150 g Mehl, 60 g ge­mah­le­ne

Man­deln, 1 Pri­se Salz Back­ofen auf 160 Grad Um­luft vor­hei­zen. Run­de Back­form mit Pa­pier aus­le­gen. Es muss ver­hin­dert wer­den, dass der Pflau­men­saft aus­tritt! 150 g Zu­cker und 225 ml Was­ser mit Zimt­stan­ge und Anis­stern et­wa acht bis zehn Mi­nu­ten auf­ko­chen, bis es leicht gold­gelb ist. Zwetsch­gen wa­schen, hal­bie­ren und ent­stei­nen, in Back­form le­gen mit Schnitt­stel­le nach un­ten, gleich­mä­ßig auf den Bo­den ver­tei­len, ka­ra­mel­li­sier­ten Zu­cker (oh­ne Anis und Zimt­stan­ge) dar­über ge­ben. Aber vor­sich­tig, da­mit die Zwetsch­gen gleich­mä­ßig ver­teilt blei­ben. Vier Eier tren­nen, Ei­gelb mit 75 g Zu­cker und Va­nil­le­zu­cker schau­mig rüh­ren, Öl, Mehl und Back­pul­ver un­ter­rüh­ren, Milch lang­sam mit un­ter­rüh­ren so­wie ge­mah­le­ne Man­deln. Ei­weiß mit Pri­se Salz zu Schnee schla­gen, lang­sam 75g Zu­cker mit un­ter­rüh­ren, bis der Schnee steif ist.

Ich lie­be die Pflau­men­zeit und Pflau­men­ku­chen. Da mei­ne Ku­chen aber nicht an ei­nem Tag ver­kauft sind, geht der herr­li­che He­fe­tei­gPflau­men­ku­chen nur an be­stimm­ten Ta­gen oder Fes­ten. Für die an­de­re Zeit brauch­te

ich ei­ne Al­ter­na­ti­ve. Ei­ne Tar­te Ta­tin kommt im­mer gut an, al­so ha­be ich ex­pe­ri­men­tiert: Ich ha­be die Pflau

men wie Äp­fel ka­ra­mel­li­siert, die­se zer­fie­len aber in der Pfan­ne. Al­so ha­be ich sie roh in die Back­form ge­ge­ben und ka­ra­mel­li­sier­ten Zu­cker dar­über ge­gos­sen. Dies wur­de dann beim Ba­cken ei­ne

Ein­heit.“schö­ne Ei­schnee un­ter­he­ben und die Mas­se auf die Zwetsch­gen in die Back­form ge­ben und 50-60 Mi­nu­ten ba­cken, bis beim Ein­stich ei­nes Holz­stäb­chen in der Mit­te kein Teig mehr hän­gen ge­blie­ben ist. 15 Mi­nu­ten ab­küh­len las­sen, auf ei­ne Ku­chen­plat­te dar­auf le­gen und stür­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.