Tou­ris­ten sol­len Kal­kar als Han­se­stadt er­le­ben

Rheinische Post Goch - - ZUHAUSE IN KALKAR - VON AN­JA SETTNIK

Neu­es EU-Pro­jekt för­dert Frem­den­ver­kehr in al­ten Han­se­städ­ten. Die bei­den Städ­te Kal­kar und Em­me­rich am Rhein sind be­tei­ligt.

KAL­KAR Dass Kal­kar einst Mit­glied der Han­se war, wird leicht ver­ges­sen, da­bei er­ge­ben sich aus die­sem Um­stand tou­ris­tisch in­ter­es­san­te Mög­lich­kei­ten. Zum The­ma ist ein neu­es EU-Pro­jekt an den Start ge­gan­gen, die Han­se-Tour. An dem Pro­jekt be­tei­li­gen sich Han­se­städ­te in Lett­land, Li­tau­en, die Rhei­ni­schen Han­se­städ­te Neuss, We­sel, Kal­kar und Em­me­rich am Rhein in Deutsch­land und die Han­se­städ­te an der Ijs­sel in den Nie­der­lan­den. Sie wol­len das eu­ro­päi­sche Er­be der Han­se be­kann­ter ma­chen und Kul­tur­tou­ris­ten für ih­re Städ­te ge­win­nen. Die Tou­ris­ti­ker der Städ­te tra­fen sich nun erst­mals in Zwol­le. Und ein ers­tes ge­mein­sa­mes Pro­jekt gibt es auch schon.

„Wir bie­ten im April ein Pi­lot­pro­jekt an: ei­ne sechs­tä­gi­ge Schiffs­rei­se, die von Neuss über We­sel, Em­me­rich, Kal­kar bis zu den nie­der­län­di­schen Ijs­sel­städ­ten Deven­ter, Zwol­le und Kam­pen führt. Die Mi­t­rei­sen­den kön­nen un­ter­wegs in den Städ­ten über­nach­ten oder auch nur Ta­ges­fahr­ten bu­chen“, er­klärt Münz­ner. Von der Tour er­war­te­ten sich die Tou­ris­ti­ker der be­tei­lig­ten Kom­mu­nen „ei­nen Schub“, sagt Münz­ner. Beim Han­se­fest in We­sel am 23. Ok­to­ber wer­de das Pro­jekt vor­ge­stellt. „In­ter­es­sant ist es si-

Harald Münz­ner cher­lich auch für Bus­un­ter­neh­mer“, meint Kal­kars Tou­ris­mus­chef.

Die Han­se war ein mit­tel­al­ter­li­ches internationales Han­dels­netz von rund 200 Städ­ten in Eu­ro­pa. In ih­rer Blü­te­zeit im 15. Jahr­hun­dert un­ter­stütz­te der Bund die ge­gen­sei­ti­gen Rei­sen, den Han­del und ge­si­cher­te Han­dels­rou­ten, Städ­te und ih­re Bür­ger. Die Han­se­städ­te flo­rier­ten und ent­wi­ckel­ten sich zu wich­ti­gen wirt­schaft­li­chen und kul- tu­rel­len Zen­tren. Mit der Han­se der Neu­zeit (185 Städ­te in 16 Län­dern) be­steht heut­zu­ta­ge ein ak­ti­ves Netz­werk der his­to­ri­schen Han­se­städ­te von da­mals. Das neue Netz­werk will das Be­wusst­sein für die Han­se-Ge­schich­te er­hö­hen und neue Be­su­cher für die Städ­te ge­win­nen.

Die Part­ner wol­len durch das Pro­jekt neue at­trak­ti­ve und maß­ge­schnei­der­te Han­se­tou­ris­mus­an­ge­bo­te ent­wi­ckeln. Die Han­se-Ge­schich­te bil­det da­bei ei­nen zen­tra­len Schwer­punkt. Das Pro­jekt wird von der Eu­ro­päi­schen Kom­mis­si­on im Rah­men des COSME-Pro­gramms ge­för­dert.

Das Ziel ist die För­de­rung von Un­ter­neh­men, die durch tou­ris­ti­sche An­ge­bo­te für Se­nio­ren das Ge­schäft in der Ne­ben­sai­son un­ter­stüt­zen wol­len. Da­her er­ar­bei­ten die Tou­ris­ti­ker der Han­se­städ­te mo­men­tan ge­mein­sam mit Ree­de­rei­en, Ho­tels, Re­stau­rants und Mu­se­en at­trak­ti­ve Tou­ris­mus­an­ge­bo­te wie das der Schiffs­tour. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen zum The­ma Han­se un­ter www.han­se.org.

„Die Mi­t­rei­sen­den kön­nen un­ter­wegs in den Städ­ten über­nach­ten“

Stadt Kal­kar

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.