Auch Par­tei­vor­stand der Go­cher CDU tritt zu­rück

Rheinische Post Goch - - GRENZLAND POST -

GOCH (mi­ba) Knapp drei Wo­chen nach der Stich­wahl und gut ei­ne Wo­che nach dem Rück­tritt des Frak­ti­ons­vor­stan­des hat auch die Par­tei­spit­ze der Go­cher CDU Kon­se­quen­zen aus der Nie­der­la­ge ge­zo­gen. Ei­nen Tag nach der Sit­zung des Vor­stands teil­te Jo­sef van de Kamp mit, dass er sein Amt als Vor­sit­zen­der der Christ­de­mo­kra­ten zu­rück­gibt. „Be­reits nach Be­kannt­ga­be der Stich­wahl-Er­geb­nis­se ha­be ich die Ver­ant­wor­tung für den Wahl­kampf über­nom­men“, so van de Kamp in ei­ner schrift­li­chen Mit­tei­lung. Und wei­ter: „Der Vor­stand hat sich da­für aus­ge­spro­chen, noch in die­sem Jahr Neu­wah­len durch­zu­füh­ren, um Ve­rän­de­run­gen zu er­mög­li­chen.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.