Win­ter­dienst muss ge­re­gelt sein

Bei nied­ri­gen Tem­pe­ra­tu­ren ist der Ver­mie­ter ver­ant­wort­lich da­für, dass die Geh­we­ge frei von Eis und Schnee sind. Die Räu­mungs­pflicht kann er aber auf den Mie­ter über­tra­gen.

Rheinische Post Goch - - KINDERSEITE -

(tmn) Der ers­te Win­ter­ein­bruch steht be­vor – und da­mit stellt sich die Fra­ge, wer Eis und Schnee be­sei­ti­gen muss. Grund­sätz­lich sind Haus­ei­gen­tü­mer da­für ver­ant­wort­lich. Das be­deu­tet aber nicht, dass der Ver­mie­ter in je­dem Fall Schnee schip­pen muss. „Er kann die­se Pflicht auch auf den Mie­ter über­tra­gen“, sagt Ul­rich Ropertz vom Deut­schen Mie­ter­bund (DMB). Dies muss al­ler­dings aus­drück­lich im Miet­ver­trag ver­ein­bart sein. Ei­ne Re­ge­lung in der Haus­ord­nung rei­che da­für nicht.

In der Haus­ord­nung kön­nen die Pflich­ten ge­nau­er fest­ge­legt wer­den: In der Re­gel muss der Win­ter­dienst werk­tags von 7 bis 20 Uhr ge­leis­tet wer­den. An Sonn- und Fei­er­ta­gen star­tet der Di­enst um 8 Uhr. Vor­aus­set­zung da­für ist, dass es wirk­lich schneit. Dann muss die zu­stän­di­ge Per­son die Geh- we­ge vor dem Haus mit ei­ner Min­dest­brei­te von ei­nem Me­ter von Eis und Schnee be­frei­en. Wenn sich Glatt­eis bil­det, muss so­fort ge­streut wer­den.

„Fährt ein Mie­ter in den Ur­laub, ob­wohl er in die­ser Wo­che ei­gent­lich Di­enst hät­te, muss er für Er­satz sor­gen“, er­klärt Ropertz. Glei­ches gilt, wenn der Mie­ter tags­über ar­bei­tet und nicht da ist. Denn die Per­son, die streu­en muss, haf­tet meist bei Un­fäl­len und muss ge­ge­be­nen­falls auf Scha­dens­er­satz­for­de­run­gen re­agie­ren. Der Ei­gen­tü­mer darf auch ei­nen Haus­meis­ter oder ei­ne Fir­ma be­auf­tra­gen, den Win­ter­dienst zu über­neh­men. Die Aus­ga­ben, die da­durch ent­ste­hen, darf er auf die Be­triebs­kos­ten­ab­rech­nung set­zen. Egal, wer streu­en und schip­pen muss: Der Ei­gen­tü­mer muss kon­trol­lie­ren, ob auch tat­säch­lich ge­räumt wird.

FOTO: THINKSTOCK/OKSIX

In der Re­gel muss der Win­ter­dienst werk­tags von 7 bis 20 Uhr ge­leis­tet wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.