Der FC Bay­ern sorgt für Start­re­kord

Rheinische Post Goch - - SPORT -

MÜNCHEN/DÜSSELDORF (ball) Der FC Bay­ern München hat sich den nächs­ten Bun­des­li­gare­kord ge­si­chert: Neun Sie­ge in neun Spie­len ste­hen für ei­nen neu­en Start­re­kord der Münch­ner. Ei­nen der­art ma­kel­lo­sen Sai­son­start hat in der 53-jäh­ri­gen Ge­schich­te der bes­ten Fuß­bal­lli­ga Deutsch­lands bis­her noch kein Team hin­ge­legt. Mit dem knap­pen 1:0-Er­folg bei Wer­der Bre­men hat das Team um den Tor­schüt­zen Tho- mas Müller (23.) gleich­zei­tig auch den 999. Bun­des­li­ga­sieg der Ver­eins­his­to­rie ge­holt. „Das muss man erst­mal nach­ma­chen“, sag­te Müller.

Sel­ten zu­vor hat sich ein Team des FC Bay­ern der­art kon­stant ge­zeigt, wie mo­men­tan un­ter Trai­ner Pep Guar­dio­la. Die Bay­ern über­zeu­gen aber nicht nur durch Er­geb­nis­se. Auch spie­le­risch setzt der deut­sche Re­kord­meis­ter Wo­che für Wo­che Maß­stä­be. Bre­men et­wa kam am Wo­che­n­en­de ge­ra­de ein­mal auf 20 Pro­zent Ball­be­sitz. Die kon­stan­te Do­mi­nanz ist um­so be­mer­kens­wer­ter, hält man sich die Lis­te feh­len­der Spie­ler wie Franck Ri­bé­ry oder Ar­jen Rob­ben vor Au­gen.

Mit dem neun­ten Sieg in Fol­ge ha­ben die Müch­ner den Start­re­kord wei­ter aus­ge­baut. Ei­ne letz­te Mar­ke, die in der Bun­des­li­ga un­er­reicht ist, jagt Guar­dio­las Elf aber nach wie vor: ei­ne ge­sam­te Sai­son oh­ne Nie- der­la­ge. Im Spiel­jahr 2012/13, in der die Bay­ern das Triple ge­wan­nen, ver­lor das Team bloß ein­mal, im Ok­to­ber 2012 ge­gen Bay­er Le­ver­ku­sen (1:2). Im ers­ten Jahr un­ter Guar­dio­la hielt die Se­rie bis zum 29. Spiel­tag, bis Augs­burg (0:1) der Spiel­ver­der­ber war. Am Sams­tag (15.30 Uhr) könn­te der zehn­te Sieg fol­gen, der zu­gleich der 1000 Bun­des­li­ga-Drei­er wä­re. Der 1. FC Köln reist in den Sü­den, um das zu ver­hin­dern.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.