Co­lo­nia Di­g­n­i­dad

Rheinische Post Goch - - STIMME DES WESTENS -

Die „Co­lo­nia Di­g­n­i­dad“, die „Ko­lo­nie der Wür­de“, war ei­ne Sied­lung, die 1961 in Chi­le von dem Pfar­rer Paul Schä­fer und wei­te­ren deut­schen Aus­wan­de­rern ge­grün­det wur­de. Doch statt Wür­de herrsch­te Ter­ror. Als „Herr über Le­ben und Tod“miss­brauch­te Schä­fer jahr­zehn­te­lang Kin­der se­xu­ell, wäh­rend der Pi­no­chet-Dik­ta­tur (1973 bis 1990) fol­ter­te er zu­dem Ge­fan­ge­ne zu To­de. 33 Jah­re Haft, ur­teil­te die Jus­tiz 2005. Der Sek­ten­füh­rer starb nach fünf Jah­ren in Haft im Al­ter von 88 Jah­ren. Ges­tern sind zwei wei­te­re Ge­folgs­leu­te Schä­fers zu fünf Jah­ren Haft we­gen Men­schen-Ver­schlep­pung ver­ur­teilt wor­den. We­gen Bei­hil­fe zur Ver­ge­wal­ti­gung Min­der­jäh­ri­ger und se­xu­el­len Miss­brauchs sit­zen bei­de be­reits in Haft. Die ge­sam­te Ge­schich­te kommt als „Co­lo­nia Di­g­n­i­dad“im Ja­nu­ar ins Ki­no. KT

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.