Mann lag zehn Jah­re lang tot im Un­ter­holz

Rheinische Post Goch - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

DORT­MUND (p-m) Ar­bei­ter ha­ben im Ju­ni auf ei­nem Schau­stel­ler­ge­län­de in Dort­mund-Mar­ten in ei­nem Müll­sack ei­nen Leich­nam ent­deckt. Wie ein DNA-Ab­gleich nun er­ge­ben hat, han­delt es sich um ei­nen seit 2005 ver­miss­ten Mann aus Ah­len. Der da­mals 23-Jäh­ri­ge war im Fe­bru­ar 2005 ver­schwun­den und kurz dar­auf von sei­ner in Pa­der­born le­ben­den Mut­ter als ver­misst ge­mel­det wor­den. Die Staats­an­walt­schaft geht da­von aus, dass der Kör­per be­reits seit zehn Jah­ren im Ge­büsch ge­le­gen ha­ben muss. „Der­zeit wird da­von aus­ge­gan­gen, dass der Ah­le­ner im zeit­li­chen Zu­sam­men­hang mit der Ver­miss­ten­mel­dung ver­stor­ben ist“, teilt die Staats­an­walt­schaft Dort­mund mit. War­um der Ah­le­ner nach Dort­mund ge­kom­men ist, sei noch un­be­kannt. Der Zu­stand des Leich­nams hat­te beim Fund im Som­mer kei­ne kon­kre­ten Aus­sa­gen zur Iden­ti­tät zu­ge­las­sen. So gin­gen die Er­mitt­ler da­von aus, dass es sich „al­ler Wahr­schein­lich­keit nach um ei­ne männ­li­che Per­son“han­deln müs­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.