Ma­xim Ko­wa­lew Don Ko­sa­ken la­den in die Ar­nold-Jans­sen-Kir­che

Rheinische Post Goch - - GOCH / UEDEM -

GOCH (woi) Die Ma­xim Ko­wa­lew Don Ko­sa­ken la­den zu ih­rem Kon­zert am Sonn­tag, 25. Ok­to­ber, um 19 Uhr (Ein­lass 18.30 Uhr) in der Ar­nold-Jans­sen-Kir­che, Voß­hei­der­stra­ße 92, ein. Der Chor zeich­net sich durch sei­ne Dis­zi­plin aus, die er dem mu­si­ka­li­schen Ge­samt­lei­ter, Ma­xim Ko­wa­lew, zu ver­dan­ken hat. Die­ser hat be­reits in frü­hem Kin­des­al­ter ein In­ter­es­se an der Kul­tur Russ­lands im Os­ten ge­zeigt, be­son­ders an der der Ko­sa­ken, da sein Va­ter rus­si­scher Ab­stam­mung war. Sei­ne Mut­ter war Deut­sche und hat ihm den Blick aus dem Wes­ten mit auf den Weg ge­ge­ben. Bei­de wa­ren Mu­si­ker und auch Ma­xim Ko­wa­lew stu­dier­te Mu­sik. Nach vie­len in­ter­na­tio­na­len Er­fah­run­gen sang er 1994 in ei­nem Chor, aus wel­chem sich spä­ter die Ma­xim Ko­wa­lew Don Ko­sa­ken her­aus­kris­ta­li­sier­ten. Jetzt tritt der Chor auch in Goch auf und wird rus­sisch-or­tho­do­xe Kir­chen­ge­sän­ge so­wie ei­ni­ge Volks­wei­sen und Bal­la­den zu Ge­hör brin­gen. Im Kon­zert­pro­gramm dür­fen Wunsch- ti­tel wie „Abend­glo­cken“, „Sten­ka Ra­sin“, „Su­liko“und „Ma­rus­ja“nicht feh­len. Der Kar­ten­vor­ver­kauf in Goch läuft über: Lot­to und Ta­bak­wa­ren Op­gen­hoff, Müh­len­stra­ße 12, Te­le­fon 02823 88180; Völ­cker­sche Buch­hand­lung, St­ein­stra­ße 5-7, Te­le­fon 02823 88188; Der Kar­ten­vor­ver­kauf in Kle­ve läuft über: Kle­ver Rei­se­bü­ro, Gro­ße Stra­ße 24, Te­le­fon 02821 24041, Buch­hand­lung Hintzen, Hag­sche Stra­ße 46-48, Te­le­fon 02821 26655; Vor­ver­kauf 16 Eu­ro, Abend­kas­se 18 Eu­ro.

FO­TO: PRI­VAT

Am kom­men­den Sonn­tag tritt der Män­ner­chor in Goch auf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.