ELEK­TRO-PRO­BLEM

Rheinische Post Goch - - WIRTSCHAFT -

TO­KIO (dpa) Der ja­pa­ni­sche Au­to­rie­se To­yo­ta muss er­neut mas­sen­wei­se Au­tos in die Werk­stät­ten zu­rück­ru­fen. Be­trof­fen sind welt­weit 6,5 Mil­lio­nen Au­tos. Ur­sa­che sei ein De­fekt bei ei­nem Mo­dul für elek­tri­sche Fens­ter­he­ber. In Eu­ro­pa sei­en 1,2 Mil­lio­nen Au­tos be­trof­fen, in den USA 2,7 Mil­lio­nen, in Ja­pan 600.000. Im ver­gan­ge­nen Jahr hat­te To­yo­ta Mil­lio­nen Au­tos we­gen Pro­ble­men mit meh­re­ren Bau­tei­len zu­rück­ge­ru­fen. Vor vier Jah­ren hat­te ein mil­lio­nen­fa­cher Rück­ruf das Image des Un­ter­neh­mens schwer an­ge­schla­gen. Ame­ri­ka­ni­sche Be­hör­den hat­ten To­yo­ta vor­ge­wor­fen, in den Jah­ren 2009 und 2010 Rück­ru­fe we­gen rut­schen­der Fuß­mat­ten und klem­men­der Gas­pe­da­le ver­zö­gert zu ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.