Ein Tisch­ler er­fand den welt­be­kann­ten Baustein

Rheinische Post Goch - - PANORAMA -

Er­fin­der Der dä­ni­sche Tisch­ler Ole Kirk Chris­ti­an­sen er­fand den St­ein. Na­me Der Na­me Le­go ist ei­ne Zu­sam­men­set­zung der dä­ni­schen Wör­ter „leg godt“(spie­le gut). 1932 Chris­ti­an­sen bau­te ab 1932 Holz­klötz­chen. 1949 fer­tig­te er die ers­ten Le­gos aus Kunst­stoff an. Pa­tent Da die St­ein­un­ter­sei­te völ­lig hohl war, hiel­ten die Klöt­ze nicht gut auf­ein­an­der. Da­her wur­den auf der Un­ter­sei­te hoh­le Röh­ren in­te­griert, in de­nen die Nop­pen der Ober­flä­che ge­steckt wer­den konn­ten. Die­ses Kupp­lungs­prin­zip wur­de am 28. Ja­nu­ar 1958 zum Pa­tent an­ge­mel­det.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.