FC Bay­ern hakt die Nie­der­la­ge lo­cker ab

Rheinische Post Goch - - SPORT -

LONDON (dpa) Der zer­knirsch­te Ma­nu­el Neu­er ver­ließ früh das nächt­li­che Ban­kett. Die auf­mun­tern­den Wor­te von Bos­sen und Team­kol­le­gen wie auch die ei­ge­nen Welt­klas­se-Pa­ra­den konn­ten die Ent­täu­schung des Na­tio­nal­tor­hü­ters über sei­nen Fehl­griff in der Cham­pi­ons Le­ague nicht um­ge­hend ver­ges­sen ma­chen. „Wir är­gern uns tie­risch dar­über, dass wir die­ses Spiel ver­lo­ren ha­ben“, sag­te der Welt­tor­hü­ter nach dem 0:2 beim FC Ar­senal. „Lei­der ha­be ich den Feh­ler ge­macht.“ Aus­ge­rech­net der bis da­hin bes­te Münch­ner lei­te­te mit sei­nem un­ge­stü­men Aus­flug bei ei­ner Frei­stoß­Her­ein­ga­be das jä­he En­de der im­po­san­ten Sie­ges­se­rie nach zwölf Pflicht­spie­l­er­fol­gen ein.

„Dies war ei­ne Nie­der­la­ge, bei der die Mann­schaft trotz­dem mit er­ho­be­nem Haupt vom Platz ge­gan­gen ist“, be­fand Vor­stands­chef Karl­Heinz Rum­me­nig­ge bei der An­spra­che in ei­nem Lon­do­ner Lu­xus­ho­tel. Mit auf­mun­tern­dem Ap­plaus stimm­ten die rund 300 Gäs­te zu. Ganz ver­flo­gen war die Ent­täu­schung auch ges­tern bei der Abrei­se noch nicht. „Auch am Tag da­nach ein bit­te­res Er­geb­nis, aber wir schau­en nach vor­ne“, er­klär­te Ka­pi­tän Phil­ipp Lahm. Ers­te Re­ak­ti­on soll am Sams­tag ge­gen den 1. FC Köln der 1000. Bay­ern-Sieg der Bun­des­li­ga-His­to­rie sein.

Mit dem un­ge­wohn­ten Ge­fühl der Nie­der­la­ge durch To­re von Oli­vier Gi­roud und Me­sut Özil gin­gen die Münch­ner sehr un­auf­ge­regt um. Wie beim Mann­schafts­bus, der im dich­ten Lon­do­ner Ver­kehr ei­nen klei­nen Scha­den links hin­ten am Rück­licht er­litt, ist auch beim Team „nichts Dra­ma­ti­sches“(Rum­me­nig­ge) pas­siert. Im­mer noch ist Pep Guar­dio­la Team auf Kurs Grup­pen­sieg in der Kö­nigs­klas­se, in der es mit zu­neh­men­der Wett­be­werbs­dau­er mehr auf Klei­nig­kei­ten an­kom­men wird. „Das ist Cham­pi­ons Le­ague. Und in der Cham­pi­ons Le­ague musst du per­fekt sein – das wa­ren wir heu­te in man­chen Punk­ten nicht“, sag­te Guar­dio­la.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.