Ma­ro­de Rhein­brü­cke bleibt für Lkw ge­sperrt

Rheinische Post Goch - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

LE­VER­KU­SEN/KÖLN (RP) Die Ge­wichts­be­gren­zung für Fahr­zeu­ge über 3,5 Ton­nen Ge­samt­ge­wicht auf der Le­ver­ku­se­ner Rhein­brü­cke der Au­to­bahn 1 kann nicht auf­ge­ho­ben wer­den. Das ist das Er­geb­nis ei­nes Tref­fens von Ex­per­ten, bei dem die Scha­dens­ent­wick­lung be­spro­chen und be­wer­tet wur­de, teil­te Stra­ßen NRW mit. Vor­ran­gi­ges Ziel sei, die Brü­cke bis zur Fer­tig­stel­lung des ers­ten Neu­bau­ab­schnitts min­des­tens für den Pkw-Ver­kehr of­fen zu hal­ten. Die­ses Ziel kön­ne er­reicht wer­den, da­zu aber müs­se die Ge­wichts­be­gren­zung für Fahr­zeu­ge über 3,5 Ton­nen Ge­samt­ge­wicht wei­ter­hin be­ste­hen blei­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.