MO­BI­LI­TÄT

Rheinische Post Goch - - WIRTSCHAFT -

STUTTGART (dpa) We­der die Schwä­che in Chi­na noch der Ab­gas­skan­dal beim Ri­va­len Volks­wa­gen las­sen die Er­folgs­sträh­ne von Daim­ler ab­rei­ßen. Der Stutt­gar­ter Au­to­bau­er stemmt sich wei­ter­hin er­folg­reich ge­gen die schwä­che­re Au­to­kon­junk­tur. Für sei­ne ei­ge­nen Au­to­ver­käu­fen bleibt Daim­ler bei der Aus­sa­ge: ein deut­li­ches Ab­satz­plus. Al­lein in Chi­na will Daim­ler in die­sem Jahr mehr als 300.000 Au­tos ver­kau­fen. Bis En­de Sep­tem­ber wa­ren es be­reist 277.000 – ein Plus von 27 Pro­zent. Welt­weit ver­kauf­te Daim­ler im drit­ten Quar­tal gut ei­ne hal­be Mil­li­on Au­tos, der Um­satz stieg um 13 Pro­zent auf 37,3 Mil­li­ar­den Eu­ro. Un­term Strich blieb ein Ge­winn von 2,4 Mil­li­ar­den Eu­ro. Die VWK­ri­se ha­be kei­ne Aus­wir­kun­gen. „Der Ab­satz läuft wie ge­plant“, hieß es.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.