Aus­schluss von Se­mi­nar oft nicht zu­läs­sig

Rheinische Post Goch - - HOCHSCHULE -

BOCHUM (dpa) Stu­den­ten brau­chen es oft nicht oh­ne Wi­der­stand hin­zu­neh­men, wenn ein Pro­fes­sor sie we­gen Über­fül­lung aus dem Se­mi­nar aus­schließt. Recht­lich ist das in vie­len Fäl­len nicht halt­bar, be­rich­tet die Zeit­schrift „Uni­cum“. Die Be­gren­zung der Teil­neh­mer­zahl aus päd­ago­gi­schen Grün­den sei nicht er­laubt. Zu­läs­sig kön­nen da­ge­gen Be­schrän­kun­gen aus Sach­grün­den sein – et­wa we­gen ei­ner be­grenz­ten An­zahl an La­bor­plät­zen. Dann muss die Hoch­schu­le al­ler­dings nach­wei­sen, dass sie al­le Mög­lich­kei­ten aus­ge­schöpft hat. Au­ßer­dem muss die Aus­wahl der Teil­neh­mer recht­mä­ßig er­folgt sein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.