Le­sung im Haus Ko­ek­ko­ek: Am Zau­ber­fluss der Ro­man­tik

Rheinische Post Goch - - LOKALE KULTUR -

KLE­VE (RP) In der ers­ten Hälf­te des 19. Jahr­hun­derts zieht es Dich­ter, Mu­si­ker und Ge­lehr­te – wie auch Ba­rend Cor­ne­lis Ko­ek­ko­ek – an den Rhein. Hat der Auf­klä­rer und Re­vo­lu­tio­när Ge­org Fors­ter ei­ni­ge Jahr­zehn­te zu­vor die Ge­gend noch als ein­för­mig, ih­re Städ­te als »me­lan­cho­lisch und schau­der­haft« ge­schol­ten, so ent­steht un­ter dem Ein­fluss von Fried­rich Schle­gel und Do­ro­thea Veit, Franz Liszt und Ma­rie d’Agoult, Ro­bert und Cla­ra Schu­mann ein Sehn­suchts­ort, der die Ima­gi­na­ti­on der Deut­schen noch lan­ge in sei­nen ro­man­ti­schen Bann schla­gen wird.

Ul­rich Mey­er-Do­er­ping­haus lässt in sei­nem Buch „Am Zau­ber­fluss – Sze­nen aus der rhei­ni­schen Ro­man­tik“, aus dem er im Gol­de­nen Sa­lon des B.C. Ko­ek­ko­ek-Hau­ses am kom­men­den Di­ens­tag, 27. Ok­to­ber, 19.30 Uhr, das ers­te Ka­pi­tel vor­le­sen wird, die be­son­de­re Be­zie­hung zwi­schen Land­schaft und Kunst­schaf­fen le­ben­dig wer­den, die im Zei­tal- ter der Ro­man­tik das Geis­tes- und Ge­fühls­le­ben ge­prägt hat.

Das Haus Ko­ek­ko­ek bie­tet das pas­sen­de Am­bi­en­te nicht nur mit sei­nen präch­ti­gen Sa­lons und Sä­len, son­dern auch mit sei­nem Er­bau­er, dem Ma­ler Ba­rend Cor­ne­lis Ko­ek­ko­ek, der sich in sei­nen Bil­dern mit dem Rhein­land be­schäf­tig­te, sei­ne kom­po­nier­ten Rhein-Ge­mäl­de las­sen die Sehn­sucht nach der Stil­le und der Na­tur spü­ren.

Ul­rich Mey­er-Do­er­ping­haus, Jahr­gang 1967, lebt bei Bonn. Er ist Kom­mu­ni­ka­ti­ons­lei­ter bei der Hoch­schul­rek­to­ren­kon­fe­renz in Bonn. Nach dem Stu­di­um der Ge­schich­te, Ka­tho­li­schen Theo­lo­gie und So­zi­al­wis­sen­schaf­ten wur­de er 1995 am Max-Planck-In­sti­tut für Ge­schich­te in Göt­tin­gen pro­mo­viert.

Der Ein­tritt an der Abend­kas­se be­trägt fünf Eu­ro. Das Buch: zu Klam­pen Ver­lag, Sprin­ge. 272 Sei­ten, Hard­co­ver 22 Eu­ro. ISBN 978-386674-514-8.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.