MSV bleibt nach 0:0 ge­gen Nürn­berg Ta­bel­len­letz­ter

Rheinische Post Goch - - SPORT -

DUIS­BURG (RP) Auf­stei­ger MSV Duis­burg und der ver­meint­li­che Auf­stiegs­kan­di­dat 1. FC Nürn­berg tre­ten in der 2. Fuß­ball-Bun­des­li­ga auf der Stel­le. Nach ei­nem weit­ge­hend un­an­sehn­li­chen 0:0 in Duis­burg am zwölf­ten Spiel­tag ist der MSV wei­ter Ta­bel­len­letz­ter mit nur ei­nem Sieg, der FCN hat nur ei­nes sei­ner ver­gan­ge­nen fünf Spie­le ge­won­nen und ist da­mit Mit­tel­maß. 16.418 Zu­schau­er sa­hen ein sehr zer­fah­re­nes Spiel mit vie­len Un­ter­bre­chun­gen und we­ni­gen Tor­chan­cen. Ein­zig Duis­burgs Stür­mer Sta­nis­lav Il­jut­cen­ko (33.) kam in der ers­ten Halb­zeit ei­nem Tor­er­folg na­he, sein Vol­ley­schuss war aber zu hoch an­ge­setzt.

Nach der Pau­se drück­te erst der FCN, der sich zu­vor of­fen­siv sehr zu­rück­ge­hal­ten hat­te. Mit et­was Glück, ho­hem Ein­satz und ei­nem gu­ten Tor­hü­ter Micha­el Ra­ta­jcz­ak über­stan­den die Gast­ge­ber die­se Druck­pha­se und gin­gen in der Fol­ge selbst nur noch ge­rin­ge Ri­si­ken ein. So­mit ver­flach­te das Spiel wie­der.

Die Punk­te­tei­lung hilft kei­nem der be­tei­lig­ten Teams wei­ter. Nürn­berg läuft der Mu­sik an der Spit­ze wei­ter hin­ter­her. Der MSV schafft im Ab­stiegs­kampf wie­der kei­nen Be­frei­ungs­schlag.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.