Fran­zö­si­sche Er­mitt­ler rät­seln über Bu­s­un­fall

Rheinische Post Goch - - PANORAMA -

BOR­DEAUX (dpa) Nach dem grau­si­gen Bu­s­un­glück in Frank­reich mit min­des­tens 43 To­ten fra­gen sich die Er­mitt­ler noch im­mer, wie es so schnell zu ei­nem Flam­men-In­fer­no kom­men konn­te. Die bei­den Fahr­zeu­ge sei­en of­fen­sicht­lich in nur zwei bis höchs­tens drei Mi­nu­ten in Flam­men auf­ge­gan­gen, sag­te Patrick Tou­ron vom In­sti­tut für kri­mi­no­lo­gi­sche For­schung der Gen­dar­me­rie auf „Fran­ce In­fo“. Das sei un­ge­wöhn­lich und er­klä­re auch die ho­he Zahl der To­des­op­fer. Staats­prä­si­dent François Hol­lan­de wird mor­gen in Pe­tit-Pa­lais an ei­ner Ze­re­mo­nie zum Ge­den­ken der Op­fer teil­neh­men. Die Ber­gungs­ar­bei­ten schrei­ten der­weil vor­an: Meh­re­re Dut­zend Lei­chen sei­en be­reits ge­bor­gen, be­rich­te­te die fran­zö­si­sche Nach­rich­ten­agen­tur AFP un­ter Be­ru­fung auf Po­li­zei­krei­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.