Na­tio­nal-Kon­ser­va­ti­ve mit ab­so­lu­ter Mehr­heit

Rheinische Post Goch - - STIMME DES WESTENS -

Ge­win­ner Die Par­tei „Recht und Ge­rech­tig­keit“(PiS) um Spit­zen­kan­di­da­tin Bea­ta Szydlo hat die Par­la­ments­wahl in Po­len nach Hoch­rech­nun­gen vom Abend für sich ent­schie­den. 37,7 Pro­zent der Stim­men ent­fie­len auf die bis­he­ri­ge Op­po­si­ti­ons­par­tei, da­mit si­cher­te sie sich die ab­so­lu­te Mehr­heit im Par­la­ment. Ver­lie­rer Die li­be­ral­kon­ser­va­ti­ve Bür­ger­platt­form (PO) hat in den ver­gan­ge­nen acht Jah­ren das Land re­giert. Nur noch 23,6 Pro­zent der Wäh­ler stimm­ten für die Par­tei von Mi­nis­ter­prä­si­den­tin Ewa Ko­pacz. Kukiz Die rech­te Par­tei des Rock­mu­si­kers Pa­wel Kukiz geht als dritt­stärks­te Kraft aus der Wahl her­vor. Sie hol­te 8,7 Pro­zent der Wäh­ler­stim­men. No­woc­zes­na Die wirt­schafts­li­be­ra­le Par­tei No­woc­zes­na („Mo­der­nes Po­len“) des Öko­no­men Rys­zard Pe­tru kommt auf 7,7 Pro­zent der Stim­men. Bau­ern­par­tei Der bis­he­ri­ge Ko­ali­ti­ons­part­ner der PO, die Bau­ern­par­tei PSL, hol­te 5,2 Pro­zent und hält da­mit 18 Man­da­te – wie vor der Wahl.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.