Kö­nigs: WM-Af­fä­re scha­det dem Fuß­ball

Rheinische Post Goch - - SPORT -

DÜSSELDORF (RP) Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bachs Prä­si­dent Rolf Kö­nigs ver­langt ei­ne lü­cken­lo­se Auf­klä­rung al­ler Vor­gän­ge um die deut­sche Be­wer­bung um die WM 2006. „Es muss klar Schiff ge­macht wer­den beim DFB“, sag­te er bei ei­ner Ver­an­stal­tung der Rhei­ni­schen Post in Düsseldorf, „die Af­fä­re scha­det dem Fuß­ball im All­ge­mei­nen.“Un­ge­klärt ist bis­lang vor al­lem die Fra­gen nach Her­kunft und Zweck ei­ner Sum­me von 6,7 Mil­lio­nen Eu­ro, die an den Welt­ver­band Fi­fa über­wie­sen wor­den sein soll, die aber in den Bü­chern des Welt­ver­ban­des nicht auf­taucht. „Die Din­ge müs­sen sau­ber auf­ge­klärt wer­den und rasch auf den Tisch“, be­ton­te der Mön­chen­glad­ba­cher Prä­si­dent.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.