Hol­ger Fach hat­te Lun­gen­krebs

Rheinische Post Goch - - SPORT -

HAMBURG (sid) Der frü­he­re Bun­des­li­ga-Trai­ner und Ex-Na­tio­nal­spie­ler Hol­ger Fach ist in der TV-Sen­dung Sky90 in Trä­nen aus­ge­bro­chen, als er erst­mals öf­fent­lich über sei­ne Krebs­er­kran­kung sprach. „Bei ei­ner Rou­ti­ne­un­ter­su­chung 2011 kam her­aus, dass ich ei­nen Tu­mor in der Lun­ge hat­te. Ich hat­te Angst, den nächs­ten Früh­ling nicht mehr zu se­hen“, er­zählt Fach, einst Trai­ner bei Bo­rus­sia Mön­chen­glad­bach, in Wolfsburg und Augs­burg. Er un­ter­zog sich Che­mo­the­ra­pie, Be­strah­lung, Ope­ra­ti­on. Er ha­be nachts nicht mehr ge­schla­fen, „weil man Angst hat, nicht mehr auf­zu­wa­chen und kei­ne Luft zu krie­gen“, so der lang­jäh­ri­ge Bun­des­li­ga-Pro­fi. Seit drei Jah­ren ist er wie­der ge­sund.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.