Ur­ba­ni­sie­rung

Rheinische Post Goch - - STIMME DES WESTENS -

Der Be­griff Ur­ba­ni­sie­rung lei­tet sich vom la­tei­ni­schen Wort „urbs“ab, das auf Deutsch Stadt be­deu­tet. Er be­schreibt die zu­neh­men­de Aus­brei­tung von Städ­ten. Bis 2050 wer­den nach Schät­zun­gen der In­ter­na­tio­na­len Or­ga­ni­sa­ti­on für Mi­gra­ti­on (IOM) welt­weit 6,4 Mil­li­ar­den Men­schen in Städ­ten le­ben – 2,5 Mil­li­ar­den mehr als heu­te. Re­gie­run­gen und Be­hör­den müss­ten des­halb die Zu­wan­de­rung in ur­ba­ne Zen­tren bei ih­ren Ent­wick­lungs­plä­nen viel stär­ker be­rück­sich­ti­gen und Mi­gran­ten bes­ser in­te­grie­ren, for­dert die IOM in ih­rem ges­tern ver­öf­fent­lich­ten „Welt­mi­gra­ti­ons­be­richt 2015“. Be­reits heu­te le­ben laut IOM 54 Pro­zent der Welt­be­völ­ke­rung in Städ­ten, und im­mer mehr Stadt­be­woh­ner sind Mi­gran­ten. Der größ­te Teil des Wachs­tums wird sich den Pro­gno­sen zu­fol­ge in Bal­lungs­zen­tren in Asi­en und Afri­ka voll­zie­hen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.