Ein ori­gi­nel­ler Fin­ne in Schwe­den

Rheinische Post Goch - - KULTUR - Auf­lö­sung vom 21. Ok­to­ber: Wir frag­ten nach der Man­fred Mann’s Earth Band und ih­rem Song „Blin­ded by the light“. Ge­won­nen hat Jo­hann Hei­len aus Al­pen. Glück­wunsch!

Es muss nicht im­mer Si­be­li­us sein. Finn­land hat vie­le Kom­po­nis­ten her­vor­ge­bracht, be­kannt sind Neu­tö­ner wie Saa­riaho oder Lind­berg. Aber auch das 19. Jahr­hun­dert war er­gie­big. Heu­te su­chen wir nach ei­nem Mu­si­kus, der mit sei­nem In­stru­ment (Mo­zart hat ihm ein spä­tes Kon­zert ge­wid­met) der­ma­ßen ver­wach­sen war, dass er ihm wun­der­ba­re Li­te­ra­tur er­fand. Sei­ne ori­gi­nel­len Kon­zer­te sind schö­ner als die pro­mi­nen­te­ren Stan­dard­wer­ke von Carl Ma­ria von We­ber. Was die fin­ni­sche Ei­gen­re­kla­me be­trifft, so wird sie bei die­sem Mu­si­ker lei­der nicht fün­dig. Ihn zog es schon früh nach Schwe­den. Fin­ne blieb er gleich­wohl le­bens­lang. – Die Sphinx fragt:

Wie heißt der Kom­po­nist? Lö­sun­gen bit­te mit Adres­se bis kom­men­den Di­ens­tag an die Rhei­ni­sche Post, Res­sort Kul­tur, „Rät­sel der Sphinx“, 40196 Düsseldorf. Mail­adres­se: kul­tur@rhei­ni­sche-post.de – Un­ter den rich­ti­gen Ein­sen­dun­gen ver­lo­sen wir ei­ne CD. w.g.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.