Aus der Werk­statt ei­nes Kle­ver Bild­hau­ers

Rheinische Post Goch - - BLICKPUNKT KLEVE -

Die frisch re­stau­rier­te Brun­nen­an­la­ge wur­de ur­sprüng­lich von Bil­der­hau­er Gerd Brüx er­rich­tet. Der Künst­ler wur­de 1875 in Kle­ve ge­bo­ren und starb 1944 in Wis­sel. Brüx ent­stamm­te ei­ner Kle­ver Schuh­macher­fa­mi­lie und war zu­nächst in der Werk­statt des Va­ters tä­tig, be­vor er ei­ni­ge Jah­re Schü­ler des neu­go­ti­schen Bild­hau­ers Fer­di­nand Lan­ger­berg in Goch wur­de. Nach sei­nen Lehr­jah­ren in München be­grün­de­te Brüx 1902 sei­ne ei­ge­ne Werk­statt in Kle­ve, die zeit­wei­se bis zu 20 Mit­ar­bei­ter be­schäf­tig­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.