Mehr als 400 To­te nach Erd­be­ben im Hin­du­kusch

Rheinische Post Goch - - PANORAMA -

IS­LA­MA­BAD (dpa) Nach dem Erd­be­ben im Hin­du­kusch ist die Zahl der To­des­op­fer auf über 400 ge­stie­gen. Al­lei­ne in Pa­kis­tan sei­en 310 Men­schen ums Le­ben ge­kom­men, sag­te die Spre­che­rin der Ka­ta­stro­phen­schutz­be­hör­de. Die Zahl kön­ne noch stei­gen. In Af­gha­nis­tan star­ben nach Re­gie­rungs­an­ga­ben min­des­tens 115 Men­schen. Das Epi­zen­trum des Erd­be­bens der Stär­ke 7,5 am Mon­tag lag in der dünn be­sie­del­ten Berg­re­gi­on Bad­achschan im Nord­os­ten Af­gha­nis­tans. Ca­ri­tas in­ter­na­tio­nal stell­te 50.000 Eu­ro als So­fort­hil­fe zur Ver­fü­gung. Part­ner vor Ort sei­en auf dem Weg ins Ka­ta­stro­phen­ge­biet. Be­nö­tigt wür­den vor al­lem De­cken und Pla­nen, da­mit sich die Men­schen ge­gen Käl­te und Re­gen schüt­zen könn­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.