An­geb­lich neu­tral

Rheinische Post Goch - - LESERFORUM - Hel­mut Rath 41749 Vier­sen

Ih­re an­geb­lich so neu­tra­le Be­richt­er­stat­tung über die Flücht­lings­po­li­tik spie­gelt ge­nau das wi­der, was von der Po­li­tik und den an­de­ren Me­di­en im­mer wie­der dem Volk ge­bets­müh­len­ar­tig ver­kauft wer­den soll. Sie bil­li­gen der Be­völ­ke­rung (wohl not­ge­drun­gen) zu, ih­re Ängs­te zu der wach­sen­den Flut von Asyl­be­wer­bern zu äu­ßern. Macht das aber je­mand, wird der von al­len Sei­ten und auch von Ih­nen so­fort in die rech­te Ecke ge­stellt. Das ist Ih­re Art der „neu­tra­len Be­richt­er­stat­tung“. Auch die stän­di­gen Äu­ße­run­gen von Frau Mer­kel, Deutsch­land kön­ne die Flücht­lin­ge gar nicht ab­wei­sen, wird von Ih­nen nicht klar­ge­stellt. Da die Flücht­lin­ge aus Ös­ter­reich kom­men, al­so aus ei­nem si­che­ren Dritt­land, muss Deutsch­land die­se Flücht­lin­ge nicht auf­neh­men. Im Ge­gen­teil: Frau Mer­kel hat mit ih­ren Äu­ße­run­gen dar­um ge­bet­telt, dass al­le Flücht­lin­ge die­ser Welt auf­ge­nom­men wer­den und will­kom­men sind. Ei­nen Plan, wie das Flücht­lings­pro­blem zu lö­sen wä­re, gibt es noch nicht ein­mal im An­satz. Auch da­von ist in Ih­rer Zei­tung nichts zu le­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.