Iran er­wog doch Bau von Atom­bom­ben

Rheinische Post Goch - - POLITIK -

TE­HE­RAN (rtr) Der Iran hat ent­ge­gen of­fi­zi­el­len Be­teue­run­gen nach An­ga­ben von Ex-Prä­si­dent Ak­bar Ha­sche­mi Raf­sand­scha­ni doch die Ent­wick­lung von Atom­bom­ben er­wo­gen. Raf­sand­scha­ni be­zog sich in ei­nem In­ter­view mit der amt­li­chen Nach­rich­ten­agen­tur Irna auf den Krieg mit dem Nach­barn Irak in den 80er Jah­ren. Da­mals sei das ira­ni­sche Nu­kle­ar-Pro­gramm ge­star­tet wor­den, und man ha­be die Mög­lich­keit ei­ner nu­klea­ren Ab­schre­ckung er­wo­gen, da der Irak ein ei­ge­nes Atom­pro­gramm be­trie­ben ha­be. Die is­la­mi­sche Re­pu­blik ha­be aber nie Ar­bei­ten an ei­nem mi­li­tä­ri­schen Atom­pro­gramm be­gon­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.