Nel­del jetzt als Hoch­zeits­pla­ne­rin

Rheinische Post Goch - - FERNSEHEN -

Ro­sa will an­de­ren den schöns­ten Tag ih­res Le­bens be­sche­ren, hat aber selbst Angst vor der Ehe.

BERLIN (csk) Pa­nisch ru­dert Ro­sa (Alex­an­dra Nel­del) in ei­nem Boot da­von. Das Pi­kan­te dar­an: Sie trägt ein Braut­kleid, ist ge­ra­de von ih­rer ei­ge­nen Hoch­zeit ge­flo­hen. Und das nicht zum ers­ten Mal. Ro­sa, die Haupt­dar­stel­le­rin in der TV-Roman­ze „Ein­fach Ro­sa“hat ih­ren Ver­lob­ten Sam (Pier­re Ki­witt) be­reits drei Mal vor dem Al­tar ste­hen ge­las­sen.

Die ARD star­tet heu­te Abend um 20.15 Uhr mit der ers­ten Epi­so­de des Zwei­tei­lers „Ein­fach Ro­sa“, in dem sich al­les ums Hei­ra­ten dreht. Ein Trend, der ak­tu­ell wie­der grö­ßer wird, schaut man sich die gut be­such­ten Hoch­zeits­mes­sen an. Haupt­dar­stel­le­rin Alex­an­dra Nel­del fei­ert qua­si ihr Come­back mit „Ein­fach Ro­sa“– ih­re ers­te gro­ße Rol­le nach „Die Wan­der­hu­re“.

Aus­ge­rech­net Ro­sa, die selbst vor der Ehe da­von läuft, träumt seit ih­rer Kind­heit da­von, ein Braut­mo­den­ge­schäft zu er­öff­nen und Hoch­zei­ten zu pla­nen. Dank ih­rer Tan­te Til­ly, die ihr den pas­sen­den La­den ver­erbt hat, kann Ro­sa ih­ren Traum ver­wirk­li­chen. Mit „Ro­sa – Braut­mo­den & Events“macht sie sich selbst­stän­dig. Nur mit den Fi­nan­zen ha­pert es ein we­nig. Ro­sa braucht Kund­schaft, um das Ge­schäft ans Lau­fen zu brin­gen. Die kommt schon bald in den La­den ge­schneit und möch­te, dass Ro­sa ih­nen die ab­so­lu­te Traum­hoch­zeit or­ga­ni­siert.

Doch be­reits beim ers­ten Ge­spräch stellt Ro­sa fest, dass mit der Braut et­was nicht stimmt. Liebt sie den Bräu­ti­gam wirk­lich? Für Ro­sa ei­ne wich­ti­ge Fra­ge, schließ­lich möch­te sie nur Paa­ren, die sich auf­rich­tig lie­ben, den per­fek­ten Tag be­sche­ren. Un­wei­ger­lich be­gibt sie sich auf Spu­ren­su­che, was ih­rem Vor­ha­ben, ein er­folg­rei­ches Ge­schäft zu füh­ren, nicht im­mer zu­träg­lich ist.

Ro­sa, die ei­gent­lich je­den Grund zur Ver­zweif­lung hät­te, nach­dem sie ih­re gro­ße Lie­be ver­setzt hat, ist stets op­ti­mis­tisch, ein we­nig chao­tisch und hem­mungs­los ro­man­tisch. Manch­mal tä­te es ih­rer Rol­le gut, wenn Nel­del nicht die meis­te Zeit ein Lä­cheln auf den Lip­pen hät­te. Die Sto­ry wirkt an ei­ni­gen Stel­len ein we­nig kon­stru­iert und un­rea­lis­tisch. Wer sich aber leich­te Un­ter­hal­tung wünscht, die ganz im Zei­chen der Lie­be steht, wird an „Ein­fach Ro­sa“si­cher Ge­fal­len fin­den.

„Ein­fach Ro­sa“, 20.15 Uhr, ARD

FOTO: ARD

Ro­sa (Alex­an­dra Nel­del) hat ein Händ­chen für Traum­hoch­zei­ten – aber kei­ne Ah­nung vom Er­stel­len ei­nes Bu­si­ness­plans. Den braucht sie aber, um die nö­ti­gen fi­nan­zi­el­len Mit­tel zu be­kom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.