Haus Freu­den­berg setzt Maß­stä­be

Rheinische Post Goch - - KREIS KLEVE – REGIONAL -

Acht Be­schäf­tig­te wur­den zu Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­ten fort­ge­bil­det.

KREIS KLE­VE (RP) Haus Freu­den­berg setzt Maß­stä­be – in vie­len Be­rei­chen der Ar­beit und Bil­dung. Jetzt ist dem kreis­weit nie­der­ge­las­se­nen Un­ter­neh­men für Men­schen mit Be­hin­de­rung ei­ne be­son­de­re Aus­bil­dung in­ner­halb des Werk­statt­be­trie­bes ge­lun­gen: Acht Be­schäf­tig­te, dar­un­ter fünf Frau­en und drei Män­ner, ha­ben sich zu Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­ten fort­bil­den las­sen. Da­mit nimmt die Haus Freu­den­berg Gm­bH lan­des­weit ei­ne Vor­rei­ter­rol­le ein. Denn: „Frau­en­be­auf­trag­te gibt es in Werk­stät­ten ver­ein­zelt schon, doch Gleich­stel­lung be­deu­tet noch so viel mehr“, er­klärt Su­san­ne Sie­bert von Sie­bert-Per­spek­ti­ven aus Kle­ve. Sie ar­bei­te­te ge­mein­sam mit und für Haus Freu­den­berg auf Initia­ti­ve von Bea­trix Heis­ter­mann, Lei­te­rin der So­zia­len Di­ens­te, das Schu­lungs­kon­zept zur Aus­bil­dung von Men­schen mit Be- hin­de­rung zu Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­ten aus. Fi­nan­zi­ell un­ter­stützt wur­de das Pro­jekt von dem Ver­ein der Freun­de und För­de­rer der Haus Freu­den­berg Gm­bH.

„Wir sind dank­bar und stolz, dass un­se­re Be­schäf­tig­ten sich die­sem um­fang­rei­chen The­men­kom­plex an­ge­nom­men ha­ben“, un­ter­streicht Ge­schäfts­füh­re­rin Bar­ba­ra Ste­phan. Die acht Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­ten fun­gie­ren ab so­fort als An­sprech­part­ner in den Nie­der­las­sun­gen für An­lie­gen ih­rer Kol­le­gen. The­men wie In­klu­si­on, so­zia­le Ge­rech­tig­keit, Mob­bing oder auch Pro­ble­me bei der Ar­beit sol­len in­ner­halb der Sprech­stun­den fo­kus­siert wer­den. Die Be­ra­ter hö­ren zu, bie­ten Lö­sungs­vor­schlä­ge, schla­gen ei­ne Brü­cke zum So­zia­len Di­enst oder ver­mit­teln an ex­ter­ne Hil­fe­stel­len wei­ter. „Die Tür steht für je­den of­fen“, be­tont Lau­ra Schulz vom So­zia­len Di­enst der Werk­statt. Die Fort­bil­dungs­maß­nah­me ba­sier­te auf recht­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen, dem Grund­ge­setz und der UN-Kon­ven­ti­on, ließ je­doch auch die Pra­xis nicht au­ßer Acht. So be­rich­te­te in­ner­halb der fünf Se­mi­nar­ter­mi­ne bei­spiels­wei­se Yvon­ne Ter­til­te-Rübo, Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­te der Stadt Kle­ve, aus der Pra­xis. Dar­über hin­aus wa­ren auch die Be­ra­tungs­stel­lun­gen KoKoBe und Im­puls mit im Boot. Ge­schäfts­füh­re­rin Bar­ba­ra Ste­phan sag­te im Rah­men ei­ner klei­nen Fei­er­stun­de dem För­der­ver­ein Dank und gra­tu­lier­te al­len Teil­neh­mern mit der Über­rei­chung ei­nes Zer­ti­fi­kats. Als Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­te sind nun in Haus Freu­den­berg tä­tig: Marion Schnei­der, Frau­ke Plat­zen, Co­rin­na Ver­beek, Da­nie­la St­rö­ter, Micha­el Zei­ger, Rick Te­pest, Se­bas­ti­an Neu­re­der und Lea Kreb­bers.

FOTO: PRI­VAT

Die Zer­ti­fi­kats­über­ga­be an die neu­en Gleich­stel­lungs­be­auf­trag­ten im Haus Freu­den­berg.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.