Die Jun­gen sind schnel­ler – Al­te ken­nen Ab­kür­zun­gen

Rheinische Post Goch - - KREIS KLEVE – REGIONAL -

NIE­DER­RHEIN (RP) Jun­ge sind schnel­ler – Al­te ken­nen die Ab­kür­zun­gen: Die­se Er­kennt­nis ver­an­lass­te den Be­zirks­ver­band Nie­der­rhein der Se­nio­ren­uni­on der CDU, zu ih­rer Vor­stand­sit­zung den Vor­stand der Jun­ge Uni­on Be­zirk Nie­der­rhein ein zu la­den.

In ei­nem in­ten­si­ven Ge­dan­ken­aus­tausch mit dem stell­ver­tre­ten­den Vor­sit­zen­den der JU Nie­der­rhein, To­bi­as Stüm­ges, dis­ku­tier­te man über Ge­mein­sam­kei­ten und Un­ter­schied­lich­kei­ten. So be­wegt bei­de Ge­ne­ra­tio­nen­ver­ei­ni­gun­gen der CDU die an­hal­ten­de Zu­rück­hal­tung der Bür­ger bei der po­li­ti­schen Gestal­tung der Ge­sell­schaft.

Prio­ri­tät hat des­halb für bei­de Ver­ei­ni­gun­gen wie für die CDU ins­ge­samt, die Bür­ger vor Ort und in Nach­bar­schaf­ten und Ver­ei­nen an zu spre­chen und zum Mit­ma­chen und Mit­ge­stal­ten ein zu la­den.

Ei­ne wei­te­re Fest­stel­lung be­traf die Tat­sa­che, dass die Ge­ne­ra­ti­on zwi­schen JU und SU, die 35 bis 60Jäh­ri­gen, in Par­tei und Ver­ei­ni­gun­gen im­mer we­ni­ger wer­den. Dies kann dar­an lie­gen, dass sich vie­le, die der JU „ent­wach­sen“sind, zu­nächst um ihr be­ruf­li­ches Wei­ter­kom­men in­ten­siv küm­mern (müs­sen). Dass da­bei die Ver­tre­ter der Se­nio­ren­uni­on den Jun­gen ge­eig­ne­te Ab­kür­zun­gen wei­sen könn­ten, zeigt auch, wie bei­de Sei­ten von ei­ner ver­trau­ens­vol­len Zu­sam­men­ar­beit pro­fi­tie­ren kön­nen, denn die Schnel­lig­keit (und Kraft) der Ju­gend kommt in vie­len Be­rei­chen auch den Se­nio­ren zu Gu­te.

So stell­te dann Theo This­sen, der Vor­sit­zen­de des SU Be­zirks­ver­ban­des Nie­der­rhein ab­schlie­ßend fest: Zu­sam­men­kunft ist ein An­fang, Zu­sam­men­halt ist ein Fort­schritt, Zu­sam­men­ar­beit ist der Er­folg.

FOTO: PRI­VAT

Von links Franz School­tink, Rein­hard Ma­ly, To­bi­as Stüm­ges, JU Nie­der­rhein; Theo This­sen, Vor­sit­zen­der Su NIe­der­rhein; Klaus Vre­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.